Hausen Putzaktion. Foto Rometsch

Es grünt so grün…zwischen all dem Müll und Abfall

(rom) Mit diesem abgewandelten Liedtext lässt sich die Situation beschreiben, die die Kinder der Maria Montessori Grundschule vorfanden, als sie mit ihren Betreuern eine Putzaktion durchführten.

Die Ganztagesbetreuung an der Maria Montessori Grundschule Hausen, kurz MMGH, wird von der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft (stjg) organisiert und sichergestellt.

An der Themenwoche „stjg goes green-eine Woche voller Nachhaltigkeit“ der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, nahmen daher auch die Schüler der MMGH und ihre Betreuer der stjg teil. Die Aktionswoche, die am 17.5.2021 startete, hatte das Ziel Kindern (und natürlich auch ihren Eltern) “grüne Themen” wie Umwelt- und Naturschutz, Ökologie und Upcycling nahezubringen. In Hausen entschlossen sich die pädagogischen Fachkräfte dazu, mit den Kindern der MMGH durch eine Müllsammelaktion ihren Beitrag zur Themenwoche zu leisten.

Unterstützt wurden sie dabei durch die Abfallwirtschaft Stuttgart, die Utensilien wie Säcke, Zangen und Handschuhe zur Verfügung stellte.

Derart ausgerüstet machten sich dann im Zeitraum vom 17.5. bis zum 20.5.2021 die Betreuungsgruppen auf die Suche nach herumliegendem Müll. An den vier Tagen waren insgesamt 86 Kinder jeweils rund zweieinhalb Stunden mit ihren Betreuern unterwegs, um die Straßen und Grünflächen von Hausen zu säubern. Das traurige Ergebnis waren elf Müllsäcke und einige sperrige Gegenstände, die abschließend von der AWS entsorgt wurden.

Die gesammelte Menge an Abfall ist umso erschreckender, wenn man bedenkt, dass die letzte Sammelaktion im Rahmen von „Let’s Putz“ gerade einmal vier Wochen zuvor stattgefunden hatte. Schon damals waren rund 20 Müllsäcke gefüllt worden.
Ein großes Dankeschön geht daher aus dieses Mal an die beteiligten Schüler der MMGH und ihre Betreuer der stjg, die, im Gegensatz zu den Müllsündern, auf ihre Leistung stolz sein können.

Ähnliche Beiträge

852a4506-aro-b295

Erste Stuttgarter Mobilitätswoche

(tom/LHS) Noch bis Ende Juni können Vereine und Institutionen Veranstaltungen für die erste Stuttgarter Mobilitätswoche anmelden, die nach den Sommerferien stattfinden wird.

Eichenprozessionsspinner-Nest. Foto und Rechte: Torsten Lehmann; Garten-, Friedhofs- und Forstamt.

Eichenprozessionsspinner – Raupen werden bekämpft

(LHS)  Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt wird voraussichtlich Ende April wieder befallene Eichen gegen die Raupen des Eichenprozessionspinners (EPS) behandeln. Dies ist notwendig, da einige Menschen allergisch auf die Raupenhaare reagieren.