Feuerwehreinsatz am Solitude-Gymnasium. Foto: Andreas Rometsch

Feuerwehreinsatz am Solitude-Gymnasium

(ARO) Für einen Aufmarsch von vier Einsatzfahrzeugen der Stuttgarter Berufsfeuerwehr sorgte am Mittwoch, 10. März 2020, ein unbekannter Geruch im Solitude-Gymnasium im Wolfbusch.

Kurz nach 12:30 Uhr ging in der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr Stuttgart ein Notruf ein, in dem eine Geruchsentwicklung aus einem Batterieraum der Schule am Spechtweg gemeldet wurde.

Die kurze Zeit später eintreffenden Einheiten der Berufsfeuerwehr, darunter das Schadstoffmessfahrzeug, gingen dann mit Messgeräten zur Erkundung ins Gebäude vor.

Der Grund des Geruchs konnte dann zum Glück schnell gefunden werden, eine der Batterien hatte sich leicht erwärmt, erreichte jedoch keinen kritischen Wert. Da somit weder für Mensch noch Umwelt eine Gefahr bestand, konnte die Feuerwehr ihre Tätigkeit beenden und die Einsatzstelle der Haustechnik des Gymnasiums übergeben.

Entgegen jeder Vernunft und Regel: Autofahrer fährt mitten durch Feuerwehreinsatz. Foto: Andreas Rometsch
Entgegen jeder Vernunft und Regel: Autofahrer fährt mitten durch Feuerwehreinsatz. Foto: Andreas Rometsch

Ein unschönes Detail am Rande waren einige unvernünftige Autofahrer, die der Meinung waren, sie müssten “Mut zur Lücke” beweisen. Sie quetschen sich im Zentimeterabstand am, mit eingeschaltetem Blaulicht und Warnblinker, auf dem Spechtweg stehenden Messfahrzeug der Feuerwehr vorbei.

Ähnliche Beiträge

img_0228-_themenbild_logo-polizei

Warnung vor der Betrugsmasche Smishing

(ots) – Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor betrügerischen Fake-SMS. Derzeit häufen sich die Betrugsversuche, bei denen per SMS auf eine Paketzustellung hingewiesen wird.