852a7191-aro-brandgarten

Gartenhausbrand im Lindental – Spaziergänger retteten zahlreichen Hasen das Leben

(PS) Am Sonntagmittag, 22. November 2020, meldeten gegen 12.15 Uhr mehrer Anrufer bei der Feuerwehr und der Polizei einen Gartenhausbrand im Lindental. Bereits auf der Anfahrt konnte man eine schwarze Rauchwolke erkennen.

Vor Eintreffen der Feuerwehr hatten Spaziergänger bereits zahlreiche an der Gartenlaube in Ställen untergebrachte Hasen vor den Flammen in Sicherheit gebracht und haben ihnen vermutlich so das Leben gerettet. Beim Eintreffen der ersten Kräfte standen Teile der Gartenlaube und ein angrenzender Hühnerstall im Vollbrand. Insgesamt wurden vier Löschrohre zur Brandbekämpfung vorgenommen. Durch das schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte im hinteren Bereich des Hühnerstalls, wo sich zahlreiche Hühner befanden, eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden, jedoch konnten leider nicht alle Tiere vor den Flammen gerettet werden. Die Feuerwehr Weilimdorf war mit 20 Mann vier Stunden lang im Einsatz.

Im Falle eines Brandes: Telefon 112 wählen!_

Die Feuerwehr Weilimdorf möchte Sie nochmals explizit darauf hinweisen, die europaweite Notrufnummer 112 zu verwenden. Ein Anruf auf einer Feuerwache ist hier nicht zielführend. Gerade ein Feuerwehrhaus einer Freiwilligen Feuerwehr ist nicht rund um die Uhr besetzt. Die Einsatzkräfte werden mit sogenannten Funkmeldeempfängern alarmiert. Diese Alarmierung kann nur der Disponent in der integrierten Leitstelle, die Sie über die Telefonnummer 112 erreichen, auslösen. Die integrierte Leitstelle ist rund um die Uhr zu erreichen.

Weitere Infos zum Einsatz auch auf der Webseite der Feuerwehr Weilimdorf.

__Polizei sucht Zeugen

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903800 mit dem
Polizeirevier 8 Kärntner Straße in Verbindung zu setzen.

_Fotos: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Brand 1, 05.01.2021, 14:32h, Feuerwehr Weilmdorf

Auto in Vollbrand geraten

(hs) Ein auf einem privatem Abstellplatz geparkter PKW geriet in der Mittagszeit des 05. Januar 2021 aus ungeklärter Ursache in Brand, und sorgte damit für den ersten Einsatz der Freiwilligen Feurewehr