p1220086-gaukler

Gaukler von Kloster aufgenommen: Familiengottesdienst zu Fasching

Als der Gaukler alt wurde und den Salto nicht mehr schaffte, ging er zum Kloster. An der Pforte läutete er und bat um Aufnahme. Aber auch als Mönch konnte er den Schabernack nicht ganz lassen. Von der Schwester überführt, wurde er dem Abt vorgeführt. „Bruder Lustig, dich kann ich nicht abweisen“, betonte dieser, denn er habe ja schon vielen Freude gemacht.

Im Familiengottesdienst der katholischen Salvatorgemeinde am 3 Februar 2013, zu dem viele Kinder verkleidet als Cowboy oder Prinzessin gekommen waren, spielten die Kinder und Jugendliche diese interessante Geschichte. In der anschließenden Predigt verwies Diakon Heß auf die Verwandtschaft der Jubelrufe Helau und Halleluja. Doch an die Helau-Rufe in der Kirche wollten sich die Gläubigen nicht so schnell gewöhnen.

Der Kinderchor sowie mehrere Instrumentalisten gestalteten den Gottesdienst musikalisch. Für die ansprechende Gottesdienstgestaltung erhielten sie sowie das Familiengottesdienstteam schallenden Applaus.

Im Anschluss spendeten Pater Konrad und Pater Matthias sowie die beiden Diakone den Gläubigen der Gemeinde den Blasiussegen.

Ähnliche Beiträge

Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Die Hörnleshasa sind auch zum Fasching 2021 aktiv!

(RED/SP) Vielleicht hat es der eine oder andere Weilemer*in ja schon mitbekommen: die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V. hat ein neues Vereinsheim! Und den Fasching 2021 lassen sich die Narren auch

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit