flugblatt-dkms

Gemeinsam für Angi und andere: Stammzellspender dringend gesucht!

Die 32 -jährige Angela aus Rangendingen hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Am Sonntag, 06. Mai 2018 kann man sich in Gerlingen in die DKMS aufnehmen lassen.

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, den 06.05.2018, in der Stadthalle Gerlingen als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.
Angela wird von Freunden und Familie liebevoll Angi genannt. Die zweifache Mutter lebt seit vier Jahren in Rangendingen und ist als Lehrerin an der Gemeinschaftsschule Rangendingen tätig. Aufgewachsen in Korntal, verbrachte sie mit ihren zwei Schwestern viel Zeit bei der Karnevalsgesellschaft Contacter Gerlingen. Angi ist eine Sportskanone und grenzenlose Optimistin. Mit ihrer guten Laune steckt sie alle an. Sie liebt Bewegung, frische Luft und vor allem das Zumba tanzen. Doch auf all das muss Angi aktuell verzichten. Krankenhausaufenthalte, Behandlungen und starke Medikamente sind an der Tagesordnung.

Angi kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, weiß Stefanie Hauke. Sie ist Präsidentin des Karnevalsvereins, der gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Gerlingen organisiert. Unter dem Motto ‚“Gemeinsam für Angi und andere!“ appellieren die Initiatoren an die Menschen in der Region, sich am Sonntag, den 6. Mai 2018 von 11:00 bis 15:00 Uhr Stadthalle Gerlingen Hauptstr. 48, 70839 Gerlingen in die DKMS aufnehmen zu lassen. Die Schirmherrschaft hat Gerlingens Bürgermeister Georg Brenner übernommen und ruft zur Mithilfe auf! Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung. Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs auf Spendengelder angewiesen ist, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt!

Für aktuelle Infos folgen Sie gerne auf Twitter oder erhalten Sie weitere Insights zur DKMS und zum Thema Kampf gegen Blutkrebs auf unserem Corporate Blog www.dkms-insights.de Zur Registrierung als Stammzell- oder Geldspender besuchen Sie bitte www.dkms.de.

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv