sl-ehrungen-2011

Generationswechsel an der Spitze der Sudetendeutschen in Weilimdorf

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft Weilimdorf darf auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Auf der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe, zog Obmann Ernst Merkl deshalb auch wieder ein positives Resümee der Vereinsarbeit.

Höhepunkt der Versammlung war jedoch die Wahl von Waltraud Illner zur neuen Ortsobfrau der Sudetendeutschen Landsmannschaft Weilimdorf, nach dem sich Ernst Merkl nach 36 Jahren an der Spitze der sudetendeutschen Ortsgruppe dazu entschieden hatte, sich aus der aktiven Arbeit zurückzuziehen.

Die Ortsgruppe Weilimdorf der Sudetendeutschen Landsmannschaft, die mitgliederstärkste Ortsgruppe der Sudetendeutschen im Kreis Stuttgart, traf sich zur Jahreshauptversammlung in Giebel. Vor zahlreichen Besuchern, die an diesem Nachmittag in den Saal des “Hauses der Begegnung” gekommen waren, erinnerte Ernst Merkl in seinem Rechenschaftsbericht als Obmann der Ortsgruppe an die monatlichen Treffen des abgelaufenen Amtsjahres und erwähnte dabei auch den traditionellen Jahresausflug sowie den alljährlichen Besuch des „Sudetendeutschen Tages“. Aber auch die Muttertagsfeier sowie die Advents- und Jahresabschlussfeier, gehörten zum Veranstaltungsprogramm, das der Vorsitzende bei der Versammlung noch einmal Revue passieren ließ. Daneben blickte der Obmann, der seit 36 Jahren der Ortsgruppe Weilimdorf vorsteht, auch auf die erfolgreiche Arbeit der vergangenen drei Jahrzehnte zurück und zeigte sich dabei erfreut, dass die Arbeit der Sudetendeutschen im Stadtbezirk Weilimdorf Anerkennung und Zustimmung findet. Bereits im vergangenen Jahr, hatte ja Ernst Merkl angekündigt, den Vorsitz der Ortsgruppe in jüngere Hände geben zu wollen und so bat der bald 86-jährige Obmann in einem außerordentlichen Antrag an die Versammlung, den Generationswechsel an der Spitze der Ortsgruppe Weilimdorf zu vollziehen. Als seine Nachfolgerin,hatte Ernst Merkl dazu seine bisherige Stellvertreterin, Kreisobfrau Waltraud Illner vorgeschlagen, die von der Versammlung einstimmig zur neuen Ortsobfrau gewählt wurde.
Bei den anschließenden Ehrungen wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Sudetendeutschen Landsmannschaft Frau Edith Hieke, Frau Rosalia Klötzl, Herr Willi Mayer und Herr Hermann Titz, für 20 Jahre Herr Bruno Seidenspinner, für 30 Jahre Frau Hildegard Engler und Frau Ruth Heining, für 35 Jahre Herr Helmut Görblich, Herr Werner Merkl, Frau Olga Pauer und Frau Martha Pelz, für 40 Jahre Frau Gertraud Merkl, für 45 Jahre Frau Professor Birgit Keil, Frau Else Scheible und Herr Gunther Schwarz, für 50 Jahre Frau Lydia Gieler, für 55 Jahre Herr Ernst Merkl und für 60 Jahre Treue zu den Sudetendeutschen, Frau Diana Glatz und Herr Walter Threimer ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung wurde an diesem Nachmittag jedoch noch Albin Eckert zuteil, der für sein besonderes Engagement in der Landsmannschaft das Ehrenzeichen der Sudetendeutschen Landsmannschaft verliehen bekam.

Foto 1 (Heisig): Generationenwechsel an der Spitze der Sudetendeutschen Landsmannschaft Weilimdorf: Waltraud Illner ist neue Ortsobfrau und löst Ernst Merkl ab, der 36 Jahre Obmann der Weilimdorfer Sudetendeutschen war._

_Foto 2 (Heisig): Bei der Jahreshauptversammlung der Sudetendeutschen Landsmannschaft Weilimdorf, wurde wieder eine große Anzahl von Mitgliedern geehrt: v.l.n.r.: der ehemalige Obmann Ernst Merkl, Hildegard Engler, Gertraud Merkl, Albin Eckert, Walter Threimer, Martha Pelz, Helmut Görblich, Bruno Seidenspinner, Werner Merkl, die neue Ortsobfrau Waltraud Illner, Rosalia Klötzl und Olga Pauer.

Ähnliche Beiträge

Frohe Weihnachten 2020

Frohe Weihnachten!

(RED) Der Vorstand von WeilAktiv (Fachgruppe Aktionen) und die Redaktion von weilimdorf.de wünscht allen Leser*innen ein frohes, ruhiges wie besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen) Kreise der Liebsten.