unfall_giebel15032007

Giebel: Fußgänger überlebt schwerverletzt Zusammenprall mit Auto

Ein 25jährige Schwarzafrikaner aus Liberia, der am Donnerstagabend um 19.05 Uhr – um noch eine U-Bahn zu erreichen – bei Rot über die Fußgängerampel an der Haltestelle Giebel lief und dabei mit einem aus Gerlingen kommenden Peugeot frontal zusammenstieß, hat dank der schnellen Hilfe durch die Weilimdorfer Feuerwehr und die nachfolgend rasch eintreffende Notärztin den Unfall überlebt. Nach übereinstimmender Auskunft der Weilimdorfer Feuerwehr und der Polizeidienststelle Stuttgart hat der dunkel gekleidete Schwarzafrikaner – ohne zu Schauen – in der Absicht, die am Bahnsteig stehende U-Bahn-Linie noch zu erreichen, die Engelbergstraße überquert ohne die Fußgängerampel zu nutzen. Der Autofahrer konnte angesichts der Dunkelheit und der dunklen Kleidung wie Hautfarbe des Passanten diesen nicht rechtzeitig erkennen und rammte ihn frontal. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fußgänger in die Windschutzscheibe des Peugeot geschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Der Fahrer des PKW wurde ebenfalls verletzt und erlitt einen schweren Schock. Beide wurden von der zuerst eingetroffenen Freiwilligen Feuerwehr Weilimdorf und der Berufsfeuerwehr medizinisch erstversorgt. Der Passant wurde anschließend vom Rettungsdienst einschließlich anwesender Notärztin noch auf der Straße medizinisch versorgt, stabilisiert und dann in ein Stuttgarter Klinikum gebracht.

Über die Dauer der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr ausgeleuchtet und von der Polizei komplett abgesperrt, der Verkehr wurde über die Mittenfeldstraße und den Krokodilweg umgeleitet.

Es werden noch Zeugen zu diesem Unfall gesucht, sie werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Weilimdorf unter 8990-4400 in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.