babel_kirchwiese2009

Graswurzelgottesdienst, Gemeindefest & Musical in Giebel

Dunkel hingen schwere Regenwolken am südwestlichen Horizont – doch der liebe Gott hatte ein Einsehen mit dem Graswurzelgottesdienst auf der Kirchwiese vor der Stephanuskirche in Giebel und beließ es bei ein paar gelegentlichen Spritzern. Ein wenig nässer wurden letztlich nur die zwei Täuflinge Lilly und Carlo, die im Rahmen des Graswurzelgottesdienst mit der kirchlichen Taufe in die Gemeinde aufgenommen wurden.

In seiner Predigt spann Pfarrer Fischer den Bogen von der Liebe in dieser Welt zum Turmbau zu Babel: denn ausgerechnet dieses biblische Großereignis zeige, dass das Streben der Menschen nach Höherem nicht unbedingt richtig sein muss. Letztlich führte der Turmbau zu Babel nur dazu, dass die Menschen sich durch viele Sprachen in Mißverständnisse verstrickten und sich in der gesamten Welt verteilten.

Erst mit dem Christentum kehrte der Turmbau wieder zurück – in Form der Kirch- und Glockentürme. Und der Turm der Stephanuskirche soll demnächst nicht nur eine Sanierung erhalten, sondern nach Möglichkeit auch Heimstatt einer Photovoltaik-Anlage werden, um die Energie-Bilanz der Gemeinde zu verbessern. Die Arbeitsgemeinschaft “Grüner Gockel” wird die Planungen hierzu nun weiter voran treiben.

Im Anschluss an den Gottesdienst feierte die Stephanusgemeinde auf der Kirchwiese ihr Gemeindefest – der Männerkochclub hatte die Grills angeworfen und Getränke kaltgestellt. Den krönenden Abschluss des Tages bot um 15 Uhr das Musical BABYLON, das 50 Kinder der Kirchengemeinde Plüderhausen in der Stephanuskirche aufführten.

Foto (Goede): Pfarrer Fischer mit dem Nachbau des Turmbau zu Babels in Giebel

Ähnliche Beiträge

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit