jubilareSL170307

Grosses Ehrenzeichen für Gertraud Merkl

Die Jahreshauptversammlung der Sudetendeutsche Landsmannschaft Weilimdorf erlebte in diesem Jahr einen besonderen Höhepunkt : Gertraud Merkl wurde für ihr großes landsmannschaftliches Engagement geehrt und erhielt aus den Händen von Kreisobfrau Waltraud Illner das „Große Ehrenzeichen der Sudetendeutschen Landsmannschaft“. Zunächst hatte jedoch Ortsobmann Ernst Merkl in seinem Rechenschaftsbericht noch einmal die Höhepunkte des abgelaufenen Amtsjahres Revue passieren lassen und die zahlreichen Besucher im „Haus der Begegnung“ in Giebel über die aktuelle Entwicklung der Vertriebenenpolitik informiert.. Seit 32 Jahren unter der Leitung von Ernst Merkl, gehört die im Jahr 1949 gegründete Ortsgruppe Weilimdorf zu den aktivsten Vereinigungen der Sudetendeutschen in Stuttgart, hat jedoch, wie die meisten Organisationen in der Vertriebenenarbeit, auch mit einem Mitgliederschwund zu kämpfen.

Viele der Mitglieder durften sich aber auch für ihre lange Zeit der Treue und Verbundenheit zur Sudetendeutschen Landsmannschaft in diesem Jahr ehren lassen. So wurden in Anwesenheit von Stadträtin Iris Ripsam von Obmann Ernst Merkl für 10 Jahre Mitgliedschaft Frau Maria Seethaler und Herr Heinrich Predikant, für 20 Jahre Frau Herta Görblich und Frau Ministerin a.D. Dr. Marianne Schultz-Hector, für 30 Jahre Frau Anni Erben, Frau Ingeborg Konhäuser und Frau Waltraud Wunderberg, für 50 Jahre Herr Horst Doms und für 55 Jahre Treue zu den Sudetendeutschen Herr Ministerialdirektor Dr. Franz Pelka ausgezeichnet. Doch dann folgte der eigentliche Höhepunkt des Nachmittags, die Verleihung des „Großen Ehrenzeichens der Sudetendeutschen Landsmannschaft“ an Frau Gertraud Merkl. Nach einer Laudatio der Kreisobfrau der Sudetendeutschen Landsmannschaft Stuttgart, Waltraud Illner, auf die Jubilarin, in der sie nochmals den Werdegang von Gertraud Merkl schilderte und ihre besonderen Verdienste hervorhob, die sich Merkl in jahrzehntelangem Engagement in der Vertriebenenarbeit erworben hat, überreichte sie Gertraud Merkl diese hohe Auszeichnung und dankte ihr für ihren unermüdlichen Einsatz für die Heimatvertriebenen.

Als Bezirksbeirätin wusste Waltraud Illner zum Abschluss der Versammlung noch das neueste aus der Weilimdorfer Kommunalpolitik zu berichten und gab dabei der anwesenden Stadträtin Iris Ripsam ihre Wünsche nach einer Generalsanierung der Rappachschule und einer besseren Versorgung des Wolfbusch als Hausaufgaben mit auf den Weg ins Rathaus.

Helmut Heisig – SL- Weilimdorf –

Foto (Helmut Heisig): Bei der Jahreshauptversammlung der Sudetendeutschen Landsmannschaft Weilimdorf, wurde wieder eine große Anzahl von Mitgliedern geehrt. V.l.n.r.: Dr.Franz Pelka, Kreisobfrau Waltraud Illner, Stadträtin Iris Ripsam, Gertraud Merkl, Horst Doms, Herta Görblich, Obmann Ernst Merkl, Ingeborg Konhäuser, Maria Seethaler, Waltraud Wunderberg und Heinrich Predikant.

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv