logo_jusos

„Gut, aber durchaus noch verbesserungswürdig“ – der Spielplatzvergleich der JUSOS

Die Jusos haben sich in den letzten Monaten der Spielplatzsituation in Feuerbach, Weilimdorf, Giebel, Bergheim und Hausen angenommen. Die Mitglieder der Juso-AG haben jeden einzelnen Spielplatz besucht und nach diversen Kriterien wie Vielfalt und Zustand der Spielgeräte sowie Sicherheit und Sauberkeit beurteilt. Die Ergebnisse der Spielplatzbegehungen wurden nun ausgewertet und zusammengefasst. Sie wurden auch bereits im Bezirksbeirat Weilimdorf vorgestellt. „Insgesamt kann die Spielplatzsituation positiv bewertet werden“, fasst Juso-Sprecher Sebastian Camarero zusammen. „Es gibt jedoch in einigen Bereichen großes Verbesserungspotential.“ Zwar ist der Zustand der vorhandenen Spielgeräte meist sehr gut, es mangelt aber an der Vielfalt. „Einseitige Spielplätze sind für die Kinder nicht attraktiv und werden nicht genutzt, was wohl kaum im Interesse der Gemeinde liegen kann“, betont Vorstandsmitglied Stefan Vajdic. Daher sollte die Vielfalt der Spielgeräte dort, wo ausreichend Platz vorhanden ist, baldmöglichst verbessert werden. „Außerdem ist das Angebot für ältere Kinder und Jugendliche ab dem zehnten Lebensjahr eher dürftig“, erklärt Beisitzerin Claudia Klädtke. Daher sollten für diese Altersgruppe entsprechende Spielflächen wie Fußballplätze oder Volleyballfelder geschaffen werden.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im