hbi-logo-farbig2009_25

Hbi-Damen erkämpfen sich 2 Punkte!

Nach einer kleinen Schwächephase mit 3 Niederlagen in Folge konnten die Hbi-Damen mit dem Sieg gegen die 2. Mannschaft von Stetten 30:22 (13:11) bereits wieder den zweiten Sieg in Folge einfahren.

Doch wie schon in den vergangenen Spielen, konnte man das Gefühl haben, zwei unterschiedliche Mannschaften zu sehen.

Die ersten 30 Minuten der Partie waren sehr zäh. Die Hbi konnte dabei nie ihr spielerisches Potential abrufen.

In der Abwehr wurden immer wieder einfache Tore aus dem Rückraum zugelassen und das Angriffspiel war zu statisch. Nur Einzelaktionen, der wie immer treffsicheren Nicole Weckerlein und dem sicheren Rückhalt durch Torfrau Saskia Frohna war es zu verdanken, dass die Hbi mit einem schmeichelhaften 2 Tore-Vorsprung in die Pause gehen konnte.

Auch bei diesem Spiel zeigte sich, wie wichtig eine Pause für die Hbi_Damen ist! Die von den Trainern angesprochenen Umstellungen wurden mit Wiederanpfiff sofort umgesetzt.

Durch eine konzentrierte Deckungsarbeit und intelligentes Passspiel konnte der Vorsprung konsequent ausgebaut werden. Besonders die überlegten Anspiele an den Kreis und schnelle Tempogegenstöße waren das Erfolgsgeheimnis für den am Ende deutlichen 30:22 Sieg.

Es spielten:
Angelika Banek (Tor), Saskia Frohna (Tor)
Melanie Böhm (5), Nicole Weckerlein (4), Daniela Höhmann (8/3), Nicole Schurr (2), Sarah Wild (1), Jana Klein (3), Simone Lindner (3), Sina Engelhardt (1/1), Birgit Hirsch, Christine Wittmann (2), Larissa Pflieger (1)

Ähnliche Beiträge

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

SGW Ringer weiter mit weißer Weste

(SST) Beide Teams der Weilimdorfer Ringer bleiben weiter ungeschlagen. Beim ersten Auftritt in diesem Jahr in der eigenen Halle startete zunächst die Weilimdorfer Reserve in