20171212_damen1_bezirkspokal

HBI Damen im Bezirkspokal eine Runde weiter

(TB) Am späten Dienstagabend, Anpfiff 20:30 Uhr, waren die Damen 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach zu Gast zum Pokalspiel bei der EK/SV Winnenden.

Die Gastgeberinnen konnten sich in der ersten Runde des Bezirkspokals mit 23:17 gegen den TSV Rudersberg durchsetzen. Die Nordstuttgarterinnen haben sich mit einem „Freilos“ bereits direkt für die 2. Runde des Bezirkspokals qualifiziert.

Noch vor dem Anpfiff warnte Gästetrainer Dominik Reichenwallner seine Spielerinnen davor, dass die anstehende Aufgabe kein Spaziergang wird und äußerste Disziplin erfordert. Zudem hat der Trainer des EK/SV Michael Dengler seine Mannschaft gut auf die Hbi-Mädels eingestellt. In einer offensiven 5/1 Abwehr ließ er seine Mannschaft auflaufen die den Nordstuttgarterinnen immer wieder Probleme bereitete. Rückraumschützen bzw. Außenspielerin wie Sevda Sucu und Franziska Andreß stellten die Abwehr der Hbi Damen zudem vor Probleme. Die sonst erfolgreiche Abwehr der Gäste zeigt deutliche Schwächen, denn der Angriff der Gastgeber kam teilweise ungehindert zum Schuss. Im Angriff wurden herausgespielten Torchancen nicht genutzt. So verspielten die Gäste aus Weilimdorf/Feuerbach ihre 1:4 Führung und kamen nach 15 Minuten durch einen Doppelpack von Isabelle Weinacht in mit 7:6 in Rückstand. Es war sozusagen der Wachrüttler, der die Hbi-Mädels dazu brachte, ihre Angriffe konsequenter auszuspielen und den Ball im Tor unterzubringen. Bis zur Halbzeitpause konnte dadurch eine Zwei-Tore-Führung zum 10:12 für die Nordstuttgarterinnen herausgespielt werden.

In den ersten Minuten der Halbzeit zwei erwischten diesmal die Hbilerinnen den besseren Start und konnten ihren Vorsprung weiter auf fünf Tore ausbauchen. Doch wer dachte, das Spiel wäre damit vorzeitig entschieden, wurde durch das kämpferische Auftreten der Gastgeberinnen eines Besseren belehrt. Diese kämpften sich in den folgenden 10 Minuten auf ein Tor, bei einem Spielstand von 18:19 in der 49. Minute wieder heran, jedoch konnten sie nicht den Ausgleich erzielen. Dies führte auch dazu, dass das Spiel insgesamt in Halbzeit zwei deutlich ruppiger wurde, was sich in der Anzahl der Zwei-Minuten-Zeitstrafen und einer Disqualifikation ablesen lies.

Am Ende konnten sich die Gäste aus Weilimdorf/Feuerbach mit 22:24 durchsetzen und sind damit eine Runde weiter.
Am kommenden Samstag, den 16.12.2017, um 15:00 Uhr beginnt bereits die Rückrunde für die Damen 1 aus Weilimdorf/Feuerbach. Gegner ist die Württemberg-Liga Reserve der SV Hohenacker-Neustadt in der Sporthalle Friedenschule in Waiblingen-Neustadt.

Damen: EK/SV Winnenden I – Hbi W/F I 22:24 (10:12) – Bezirkspokal

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Saskia Frohna, Larissa Scharmann
Feld: Larissa Pflieger, Tabea Schmidt (4), Jana Klein (3), Melanie Böhm (1), Sophia Sikler (2), Simone Lindner (1), Leonie Weckerlein (4), Sina Engelhardt, Mirjana Andric, Valentina Beutel (2), Simone Müller (7/1)
Auf der Bank: Dominik Reichenwallner

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige