Hbi-logo-farbig2009

HBI: Ernüchternde Leistung reicht für zwei Punkte

Am heutigen Sonntag empfing der Tabellenführer der Bezirksliga, die Hbi Weilimdorf/Feuerbach den Tabellenletzten aus Fellbach. Man wollte schnell für klare Verhältnisse sorgen und legte mit schnellem Spiel gut los und führte nach zehn Minuten über ein 6:1 mehr als verdient mit 11:3. Danach jedoch stellt man das gute Angriffsspiel und die Abwehrarbeit weitestgehend auf Sparbetrieb ein. Die logische Konsequenz war ein immer stärker werdender Gast, der immer wieder Löcher und der desolaten Abwehr der Hausherren finden konnte und so erfolgreich abschloss. Zum Glück konnte die Hbi im Angriff irhe körperliche Überlegenheit ausspielen und kam durch Einzelaktionen ebenfalls zu Erfolgserlebnissen. Mit einem 24:15 ging es zum Seitenwechsel. Auch hier machten die Gastgeber da weiter, wo sie aufgehört hatten, nämlich einem teilweise katastrophalen Handball. Einfachste Dinge wie Bälle fangen oder in der Abwehr sicher stehen funktionierten gar nicht. Technische Fehler häuften sich und so brachte man die Gäste immer mehr ins Spiel zurück. Nach einer Roten Karte gegen Ralf Binder konnten die Gäste sogar auf 38:34 verkürzen, das Spiel drohte noch zu kippen. Allerdings besann man sich in den letzten fünf Minuten wieder auf ein einigermaßen ansehnliches Handballspiel und konnte letztlich zwei mehr oder weniger verdiente Punkte einheimsen. Am Mittwoch gegen die HSV Stgt.-Nord muss sich die Hbi allerdings gewaltig steigern um dort etwas zu holen. Doch nun gitl es im Training die Löcher in der Abwehr zu stoppen um dann im Derby die Tabellenführung verteidigen zu können.

Es spielten:

Tor: Andreas Schneider, Laurin Ludmann

Feld: Jan Diller (9), Tim Wurster (12/6), Ralf Binder (2), Heiko Hasenmaile (6), Felix Klein (2), Marc Fingerhut (2), Marc Engelhardt (3), Lorenz Boecking, Pepe Fritz(6), Nils Richt und Marco Sommer (1)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige