hbi_feiertWMTitel

Hbi feiert den Weltmeistertitel der Handballer

Ca. 100 Mitglieder der Hbi Weilimdorf/Feuerbach sahen sich in der Hugo-Kunzi-Halle das Endspiel der Handball WM zwischen Deutschland und Polen an. Auf einer selbstgebauten Großleinwand wurde das Spiel live übertragen. Mit Deutschland – Fahnen, bemalten Gesichtern, Tröten und Rasseln liefen die Handballer in die Hugo-Kunzi-Halle ein. Die Stimmung war von Anfang an gespannt, jeder fieberte dem Anpfiff entgegen. Jedes Tor der Deutschen wurde mit Applaus, Tröten und Rufen begeistert gefeiert. Nachdem in der 2. Halbzeit die Polen bis auf ein Tor heran kamen, verließen einige die Halle, die vor Spannung und Aufregung dieses Spiel nicht mehr ansehen konnten. Doch mit jedem neuen Jubelschrei kamen sie wieder in die Halle. In den letzten 3 Minuten war es klar, die Handballer holen den Weltmeistertitel und auch aus der Hugo-Kunzi-Halle klangen Gesänge wie: Oh, wie ist das schön… we are the champions… und die letzte Spielminute wurde mit rhythmischem Klatschen begleitet. Nach dem Schlusspfiff lagen sich die Hbi`ler, ob jung oder alt, in den Armen, feierten mit Tanz und Gesang den Weltmeistertitel unserer Deutschen Nationalmannschaft. Gänsehautfeeling pur in der Halle !!!!! Bei der Siegerehrung sangen alle die Nationalhymne mit und dann wurde die Medaillen- und Pokalübergabe an Markus Baur frenetisch bejubelt.

Alle waren sich einig, wenn die Deutschen Handballer wieder ein Länderspiel haben, spätestens jedoch nächstes Jahr bei der Olympiade, sollten wir wieder ein Hbi-Internes „Public Viewing“ veranstalten.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige