b92a38af39e3dcc5a05088a2835a1d74

HBI Frauen II: Mit Müh und Not 2 Punkte geholt

Am Dienstag Abend durfte oder musste die 2. Damenmannschaft in den Stuttgarter Westen zum MTV Stuttgart. Das Team hatte an dem Abend als Verstärkung Sieglinde Kalb, Monika Schimanko und Petra Uthe dabei. Mit einer indiskutablen Leistung konnte das Team an diesem Abend mit Müh und Not 2 Punkte retten. War es die ungewohnte Stunde oder einfach nur die Kenntnis das man zu Gast beim Tabellenletzten ist und man damit der Meinung war, das es ein einfaches Spiel werden könnte? Auf jeden Fall taten sich die Damen selber schwer. Dabei war vor allem die Torausbeute in der 1.Halbzeit nicht sehr berauschend. Oft wollte man es einfach zu genau wissen, und der Ball machte Bekanntschaft mit dem Pfosten und auch die 7-Meter konnten an dem Abend einfach nicht untergebracht werden. Dabei war man zu statisch so dass viele Angriffe im Sande verliefen und durch die Abwehr spazierte der Gegner wie wenn nicht vorhanden. So stand es dann nach einem 5:1 zur Halbzeit 7:2 für den MTV Stuttgart.

In der Halbzeitpause gab es dann ein paar deutliche Worte von der Trainerin. Saskia Witzel eröffnete in der 2.Halbzeit die Aufholjagd mit dem Tor zum 7:3. Nun stand auch die Abwehr besser und um jeden Ball wurde gefightet. Spielerisch ließ es zu wünschen übrig, aber mit kämpferischer Leistung konnten dann kurz darauf die nächsten Tore zum 7:5 durch Monika Schimanko und Sonja Hölper verbucht werden. MTV erhöhte dann noch mal zum alten Abstand 8:5 aber das Team setzte weiter nach und kam Tor für Tor heran. Ein Tor ließen die Hbi Damen noch zu, bevor Marion Stuwe dann den Ausgleich zum 9:9 und das Führungstor zum 9:10 schoß. Die letzten Minuten waren dann geprägt vom Kampf die Punkte mit nach Hause zu nehmen und die Mannschaft war froh als der Schlusspfiff ertönte.

Ähnliche Beiträge