hbi-logo-farbig2009_129

HBI Herren 1: Die Chance gewahrt

Die Chance weiterhin oben mitzumischen hat sich die Mannschaft der Hbi nach der unnötigen Niederlage in Weinstadt gewahrt. Nach einer sehr guten Leistung bezwang man den TV Oeffingen knapp mit 33:32. Die erste Halbzeit war dabei Grundlage für den durchaus unerwarteten Sieg.

Mit einer doppelten Manndeckung stellte man die Oeffinger vor eine ungewohnte Aufgabe und Nicolai Schmitt im Tor zeigte eine steigende Formkurve. Nach dem 4:4 konnte sich die Mannschaft von Trainer Wagner immer mehr absetzen, über 8:6 und 12:8 erhöhte man zum ersten Mal kurz vor der Halbzeit auf 15:10. Zum Pausentee ging es mit einer 17:12 Führung. Die offensive Abwehr der Gäste hatte man bis dato oft mit einfachen Einläufern überwinden können, und auch die Torhüter des TV O hatten keinen guten Tag erwischt.

Allerdings kamen die Gäste wie verwandelt aus der Kabine. Ergeben wollten sie sich nicht und mit einer sehr aggressivem Abwehr stellten sie die Hbi vor scheinbar unüberwindbare Probleme. Beim 18:17 war der Vorsprung praktisch aufgebraucht, und Wagner musste seine Auszeit opfern um seine Mannschaft neu einzustellen. Immerhin stoppte man den Abwärtstrend, musste zwar den Ausgleich zum 20:20 hinnehmen, aber geriet nie in Rückstand. Bis zum 24:24 legte man stets ein Tor vor, die Gäste glichen aus. Nach dem 26:25 konnte man jedoch vier Treffer in Folge erzielen, und beim 30:25 schien eine Vorentscheidung gefallen. Allerdings konnte man in den nächsten Angriffen freie Bälle nicht im Oeffinger Gehäuse unterbringen, sodass die Gäste nach dem 32:28 nochmal auf 32:32 ausgleichen konnten. In der letzten Minute konnte die Hbi nochmal in Führung gehen, eroberte sich sogar den Ball in der Abwehr und hatte noch 40 Sekunden zu überstehen. Man kam zu einer guten Torgelegenheit, die jedoch nicht genutzt wurde und Oeffingen nahm ihre letzte Auszeit. Noch 15 Sekunden waren zu spielen, der Gästetorhüter warf von 15 Metern zwar relativ frei, aber doch unvorbereitet und Carsten Witt konnte diesen letzten Torwurf der Oeffinger entschärfen. So bleibt die Hbi zu Hause weiterhin ungeschlagen und hat sich auf dem dritten Tabellenplatz festgesetzt, punktgleich mit den Oeffingern, die jedoch auf Grund des besseren Torverhältnisses vorne bleiben.

Nächste Woche muss man zum EK/SV Winnenden, die man im Hinspiel noch deutlich hatte besiegen können.

Es spielten: Carsten Witt, Andreas Wittig (1/1), Markus Gref (3), Rene Fritz (3), Jan Diller (9), Ralf Binder (3), Christoph Staiger (5), Nicolai Schmitt, Felix Klein (1), Robin Grob (5/1), Pepe Fritz (3), Max Wildemann

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.