herren2_3_tor

HBI HErren II: Gebirgsscharmützel in luftiger Höhe beim TSF Welzheim

(BR) Der bisher ungeschlagenen Aufsteiger, die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 2, konnte seinen Höhenflug auch gegen den TSF Welzheim, in einer Partie auf Augenhöhe, fortsetzen.

In einem nervenaufreibenden Spiel, bei dem sich kein Team vorzeitig absetzen konnte, gewannen die Herren der Hbi letztendlich verdient mit 24:29 und stehen nun ungeschlagen mit 10:0 Punkten in luftigen Höhen der Tabelle. Besondere Ehrung gebührt dabei Marc Fingerhut und Fabian Kümmerer die, aufgrund von kurzfristigen Ausfällen, sowohl das Spiel der Herren 3 gegen den MTV Stuttgart 3 als auch das Spiel der Herren 2 gegen Welzheim bestritten. Die Doppelbelastung wurde von beiden problemlos gemeistert und ist mit Sicherheit ihrer vorzüglichen Ausdauer und ihrem starken Willen geschuldet. Außerdem kann Trainer Schroda die Spieler der Herren 3 bedenkenlos in den Spielbetrieb der Herren 2 integrieren, da beide Mannschaften zusammen trainieren.

Die Heimmannschaft aus Welzheim fand zu Beginn gut in die Partie und konnte nach drei Minuten durch Tore von Titian Bauer und Bastian Schüler 2:0 in Führung gehen. Die Nordstuttgarter ließen dabei in der Anfangsphase einfache Tore zu und taten sich selber beim erzielen von Toren schwer. So stand es nach fünf Minuten 4:2 für die Gastgeber. In dieser Phase des Spiels reagierte Trainer Schroda schnell und organisierte seine Abwehrreihen neu. Die Gäste stellten auf eine verschobene 5:1 Abwehr um bei der die gefährliche linke Halbposition der Welzheimer offensiv gedeckt wurde. Der Sturm auf das Tor der Hbi kam zum Erliegen und man blieb sechs Minuten ohne Gegentor. So konnte auch Daniel Bossert im Tor der glänzen, indem er einige Konter der Welzheimer abfing. Nach 11 Minuten stand es nun 4:6 für die Gäste. Im Anschluss daran lieferten sich beide Mannschaften ein Gefecht auf Augenhöhe, das von 2-Minuten-Strafen der Welzheimer geprägt war. Häufig konnten die Angreifer der Stuttgarter nur durch unsportliche Aktionen gestoppt werden. Den daraus entstanden Vorteil verspielten die Gäste jedoch leichtfertig und gingen nur mit einer 2-Tore Führung, beim Stand von 13:15, in die Halbzeitpause.

Erwähnenswert sind hier die starken Leistungen von Markus Gref, der mit unglaublichem Zug zum Tor nur durch grenzwertige Aktionen der Welzheimer aufzuhalten war und von Nico Birkert, der sich stark Freiräume am Kreis erarbeitete und so einfach in Szene gesetzt werden konnte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Adrian Beutel glänzen und erzielte durch schnelle Konter drei Tore in Folge. Erstmalig konnte die Hbi in der 37 Minute, beim Stand von 15:19, mit vier Toren in Führung gehen. Davon jedoch zu sehr beflügelt wurde das Spiel der Gäste zäh und fahrig, an fehlender Ausdauer und Konzentration wird es nicht gelegen haben. Vermehrt wurden im Angriff Einzelaktionen erzwungen die schnelle Tore der Welzheimer nach sich zogen. In dieser Phase ließ man die Heimmannschaft wieder zurück ins Spiel und diese konnte in der 45 Minute auf ein Tor rankommen. Auf beiden Seiten wurde verbissen gekämpft bis Gäste-Trainer Schroda schließlich in der 51 Minute, bei einer 1-Tor Führung, beim Stand von 20:21, eine Auszeit nahm um sein Team für die Schlussphase zu instruierte. Dies war von Erfolg gekrönt und die erfahrenen Spieler Per Laukemann und Markus Gref nahmen die Verantwortung in ihre Hände. Beide erzielten wichtige Tore in der Schlussphase und man konnte in der 57 Minute den Vorsprung auf drei Tore ausbauen. Die daraufhin folgende Auszeit des Welzheimer Trainers blieb erfolglos und die Gäste aus Stuttgart machten den Sack zu.

Herren: TSF Welzheim I – Hbi W/F II 24:29 (13:15) – Bezirksklasse

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Florent Stephan, Daniel Bossert
Feld: Per Laukemann (6/4), Fabian Kümmerer, Markus Gref (7), Adrian Beutel (3), Nico Birkert (4), Moritz Jäger, Marius Schäufler (2), Bennet Rieker (2), Marc Fingerhut (2), Jan Schweinbenz (3), Sören Naujoks
An der Seitenlinie: Steffen Schroda

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.