hbi-logo-farbig2009_106

HBI Herrenmannschaft I verschenkte Punkt

Im heiß erwarteten Duell gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Alfdorf gelang der Hbi fast ein Sieg. Die Anfangsminuten gehörten jedoch den Gästen. Besnik Salja war zweimal erfolgreich und die Hbi war nervös im Angriff.

Trainer Wagner reagierte und beorderte eine Manndeckung gegen Salja und fortan war das Alfdorfer Spiel gestört und wirkte nicht mehr harmonisch. Im Angriff spielte man mit viel Druck und war teilweise auch über Gegenstöße erreichbar. beim 11:10 war man erstmals in Führung, musste diese jedoch schnell wieder abgeben. Alfdorf stellte das Spiel um und kam durch Schlag und Hüftwürfe wieder heran und konnte die Führung wieder an sich reißen. Beim 14:17 schien das Spiel zu Gunsten der Gäste zu kippen, die Hbi allerdings schaffte es bis zur Halbzeit auf zwei Tore zum 16:18 zu verkürzen. In der Halbzeit machte man sich klar, dass hier durchaus was drin sein könnte, man müsse nur in der Abwehr aufmerksamer agieren und im Angriff noch konsequenter zum Tor ziehen. Die Mannen um Wagner befolgten die Anweisungen des Trainers und konnten beim 19:19 wieder ausgleichen. Man ließ sich auch nicht durch die roten Karten gegen Sören Naujoks (3. Zeitstrafe) und Tim Wurster (grobes Foulspiel) aus dem Konzept bringen. Ab da wogte das Spiel hin und her, die Hbi ging in Führung, Alfdorf glich aus. Nach dem 27:27 kippte das Spiel erneut und Alfdorf erspielte sich einen zwei Tore Vorsprung. Die Hbi konterte und übernahm beim 30:29 wieder das Zepter. Spätestens jetzt war klar dass nichts mehr unmöglich schien. Bis zum 32:32 war das Spiel offen, dann konnten die Gastgeber wieder mit zwei Toren in Folge vorlegen. In den nächsten zwei Angriffen hatte man Pech dass die Schiedsrichter zweimal in Folge zu früh abpfiffen, und man so um Tore gebracht wurde. Alfdorf nutze dies und konnte auf 34:34 ausgleichen. Die Hbi legte wieder vor, und 20 Sekunden vor Ende fing man sich erneut den Ausgleich. Die letzten Sekunden gehörten den Gastgebern. Ein energisch ausgeführter Angriff wurde jedoch von den Alfdorfern grob unterbunden, diese erhielten jedoch hier nur eine Zeitstrafe. Mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr musste man den Freiwurf direkt ausführen, dieser fand jedoch nicht mehr das Ziel. Letztendlich teilte man sich mit 35:35 die Punkte. Dank einer geschlossenen und kämpferisch starken Leistung war dies durchaus verdient, allerdings hätte die Hbi hier durchaus noch mehr holen können. Bereits am Donnerstag spielt man gegen den überraschend starken Aufsteiger aus Obertürkheim, man wird gespannt sein ob die Hbi an diese Leistung anknüpfen kann.

es spielten: Nicolai Schmitt und Carsten Witt im Tor, Markus Gref (4), Sören Naujoks (2/1), Rene Fritz (3), Jan Diller (10), Ralf Binder (4), Christoph Staiger (1), Felix Klein, Tim Wurster (2/1), Joscha Solenthaler, Robin Grob (4/1), Pepe Fritz (5).

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.