hbi_logo

HBI Landesliga: Verdienter Heimsieg gegen SG Bietigheim-Metterzimmern

Nach der deutlichen Niederlage in Hohenacker kam am Sonntag mit der Dritten Mannschaft der SG Bietigheim-Metterzimmern der Tabellenletzte in die Hugo-Kunzi-Halle. Die Gäste hatten letzte Woche bei Ihrem Heimspiel gegen Leonberg-Eltingen die ganz große Chance für Ihre ersten beiden Pluspunkte vergeben. Anschließend verlor man unter der Woche in Abstatt-Untergruppenbach recht deutlich. So wusste man nicht so recht, wie man die Leistung des Gegners im Vorfeld einschätzen sollte. Außerdem fiel mit Daniel Knödler wegen Adduktorenproblemen noch ein weiterer wichtiger Spieler zusätzlich aus, nachdem Holger Hiß bereits wegen Grippe passen musste. Aber schon die ersten Spielminuten zeigten ganz deutlich,wer an diesem Tag die aggressivere Mannschaft auf dem Feld war. Die Hbi legte los wie die Feuerwehr und wollte sich anscheinend die Schmach in Hohenacker von der Seele spielen. Schnell stand es 5:1 und die Gäste schienen doch sehr überrascht über die Art und Weise, wie sie ausgespielt wurden. So war die 12: 5 Führung nach 15 Spielminuten mehr als verdient. Diese Führung hatte auch noch bis zum Halbzeitpfiff zum 17:10 bestand.

Den besseren Start nach der Pause erwischte die Hbi. Zwar warfen die Gäste den 17:11 Anschlußtreffer, danach spielte aber erstmal nur die Hbi und zog auf 21:11 davon. Das Spiel war somit bereits nach ca. 40 Spielminuten zugunsten der Hbi entschieden. Es gab keinerlei Aufbäumen der Bietigheimer und bei der Hbi nutzte man die Gelegenheit, einigen Spielern, die sonst etwas zu kurz kommen etwas Spielpraxis zu geben. So plätscherte das Spiel bis zum 33:23 Heimsieg so vor sich hin.

Mit Sebastian Buchfink in der Abwehr hatte man zur richtigen Zeit wieder den Garant für konsequente Abwehrarbeit in den Reihen. Auch Christoph Staiger absolvierte nach seiner schweren Verletzung im Spiel in Waiblingen ein ganz ordentliches Comeback. Einziges Manko auf Seiten der Gastgeber war sicherlich die mangelhafte Chancenverwertung in der zweiten Spielhälfte.

Tor: Stephan Florent, Nicolai Schmitt

Feld: Matthias Weise (2), Sebastian Zeise (12/2), Uwe Bauder (4/1 Siebenmeter), Per Laukemann (4), Andreas Fischer (2), Max Wildemann (2), Sebastian Buchfink (2), Sebastian Reikowski (3), Christoph Staiger (2).

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige