hbi-logo-farbig2009_152

Hbi rehabilitiert sich

Nach zuletzt zwei schwachen Auftritten konnte die Hbi am Samstag im Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer TV Oeffingen ihre kleine Minikrise beenden. Mit einem deutlichen 24:31 Auswärtssieg ließ man den Gastgebern keine Chance und zeigte, welches Potenzial in der Mannschaft steckt.

Am Anfang hatte man kurz einige Probleme mit dem dynamischen Spiel der Gastgeber und agierte im Abwehrverbund einen Schritt zu langsam. Auch die zuerst sehr schnell auf 7m entscheidenden Schiedsrichter halfen dem System der Hbi nicht. Im Laufe der ersten Halbzeit stabilisierte man sich jedoch immer mehr und auch Carsten Witt im Tor fand zu seinem Top-Niveau. Im Gegensatz zu den letzten Wochen blieb man jedoch auf Tuchfühlung, da man im Angriff nicht wie sonst alle 100%igen vergab, sondern nur ein paar. So ging man mit einem 13:11 Rückstand in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit drehte die Hbi dann auf. Eine immer stärkere Abwehr, ein in Budesliganiveau spielender Torhüter und stets geduldiges und cleveres und variables Angriffsspiel zeigten den Oeffingern ganz klar ihre Grenzen auf. Über 13:15 konnte man die Führung auf 16:21 ausbauen. Nun nutzte man geschickt die Cleverness der Oeffinger aus, die mehr mit den Schiedsrichterentscheidungen beschäftigt waren wie mit ihren eigenen individuellen Fehlern. so spielte man die letzten fünf Minuten fast nur in doppelter Überzahl und kam so zu einem souveränen 24:31 Auswärtssieg. Nächste Woche spielt man am Samstag um 20:00 Uhr gegen die Stuttgarter Kickers. Hier will man den Aufwärtstrend bestätigen und zwei weitere Punkte verbuchen.

Es spielten: Carsten Witt, Sören Naujoks, Jan Diller (8), Christoph Staiger (1), Steffen Martin, Felix Klein (3), Marc Schwertfeger, Tim Wurster (4/3), Per Laukemann (5/1), Gideon Kull (3), Rene Fritz (2), Robin Grob (1), Pepe Fritz (4),

Ähnliche Beiträge

Teilnehmerrekord bei den Kubb-Open

Wie schon im vergangenen Jahr haben die Ringer der SG Weilimdorf anstelle des traditionellen Ringerfestes zur Hocketse eingeladen. Im Rahmen der Hocketse wurden auch die

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.