hbi-logo-farbig2009_130

Hbi siegt in Winnenden

Klassisch unter der Kategorie Arbeitssieg kann man den Sieg der Hbi abhaken. In der harzfreien Winnender Halle reichten 10 starke Minuten nach der Halbzeit, um beide Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Nach einer sehr schwachen ersten Halbzeit, in der zu viele freie Bälle vergeben wurden, ging man trotzdem mit 10:11 Vorsprung in die Kabine. Dort weckte Trainer Wagner die Gäste mit einer energischen Ansprache und bemängelte vor allem das fehlende Tempo im Spiel. Viel zu träge und willenlos schienen die Gäste. Einzig die beiden Torhüter, unterstützt von einer guten Abwehr zeigten Normalform. Die Worte des Trainers nahm sich die Mannschaft zu Herzen und brannte in den ersten zehn Minuten in Halbzeit zwei ein wahres Feuerwerk ab. über 11:11 konnte man mit 12:17 in Führung gehen. Vorne nutzte man die schlechte Abstimmung im Winnender Mittelblock aus und konnte immer wieder freie Mitspieler am gegnerischen Kreis finden. Ab der 40. Minute ließen die Gäste das Spiel wieder etwas schleifen und verwalteten den Vorsprung sicher bis zum Ende. Auch eine doppelte Manndeckung brachte die Hbi nicht mehr in Verlegenheit. Am Ende gewann man verdient und souverän, ohne sich zu überarbeiten mit 24:31.

Es spielten: Carsten Witt, Andreas Wittig (3), Markus Gref (3), Rene Fritz (2), Jan Diller (5), Ralf Binder (1), Steffen Martin (3), Christoph Staiger (3), Nicolai Schmitt, Felix Klein (1), Joscha Solenthaler, Robin Grob (8/3), Pepe Fritz (2)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.