hbi_wf_herren_1_2018_2019

Hbi startet beim Meisterschaftsfavoriten in Weinstadt

(MZ) An diesem Wochenende beginnt für Landesligist Hbi Weilimdorf/Feuerbach die dritte Saison auf Verbandsebene. Auch Hbi-Coach Michael Zimmermann geht in seine dritte Saison als Kommandogeber bei den Nord-Stuttgartern und steht dabei vor einem Umbruch in der Mannschaft, da die Routiniers Jörg Eisenhardt und Markus Gref ihre Karrieren in der ersten Mannschaft beendet haben.

Dazu macht Christian Heidt eine handballerische Pause und Yannik Siegmund ist zum Württembergliga-Absteiger und zukünftigen Ligarivalen TSF Ditzingen gewechselt. Wie in den letzten Jahren haben, mit Colin Rieker und Fabian Hilsenbeck, erfreulicherweise wieder zwei talentierte Hbi-Eigengewächse den Sprung in den Landesliga-Kader geschafft haben. Dazu gesellen sich mit Cedric Dörr (MTV Stuttgart), Yannik Eberts (TS Bendorf), Finn Graykowski (HSG Marbach-Rielingshausen) und Thomas Rinklef (TSF Ditzingen 2) vier externe Neuzugänge, die sowohl sportlich als auch menschlich sehr gut ins Team passen. Last but not least kehrt mit Rene Fritz ein bekanntes Gesicht in den Kreis der ersten Mannschaft zurück, der aus einer langwierigen Verletzungshistorie kommt und langsam wieder an sein Topniveau herangeführt werden soll.

Die Vorbereitung verlief leider nicht immer nach Wunsch, aber das ist alles Makulatur – denn ab jetzt gilt es für die Hbi W/F. Als primäres Saisonziel geben die Nord-Stuttgarter wie ein Großteil der zukünftigen Gegner wiederum den Klassenerhalt aus, was wieder für eine sehr ausgeglichene und spannende Landesliga Staffel 1 spricht. „Es wird 3-4 Mannschaften geben, die um die Aufstiegsplätze spielen, dahinter erwarte ich wieder ein sehr ausgeglichenes Feld wie in den letzten beiden Jahren. Wir wollen regelmäßig punkten und uns von den Abstiegsplätzen fern halten und schnellstmöglich die notwendigen Punkte einfahren.“ gibt der Hbi-Trainer einen Ausblick auf die Saisonziele. Daneben hat sich die Mannschaft weitere interne Ziele gesetzt, die während der Saison erreicht werden sollen.

Die denkbar schwerste oder auch einfachste Aufgabe, weil man nichts zu verlieren hat als klarer Außenseiter, erwartet die Hbi W/F zu Beginn am Samstag, 22.09.2018 um 20.00 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim letztjährigen Tabellendritten und diesjährigen Meisterschaftsfavoriten SG Weinstadt Die Remstäler haben ihren ohnehin schon stark besetzten Kader, um Leistungsträger wie Sascha Wilhelm und Sebastian Striebich, mit vier externen Zugängen nochmals qualitativ verstärkt. Joshua Gantner (TSV Neuhausen/F.), Lukas Volz (SG Schozach-Bottwartal), Marcel Meyer (TV Neuhausen/E.) und Christian Tutsch (VFL Waiblingen 2) bringen allesamt höherklassige Erfahrung mit.

Trotz der klaren Verteilung der Favoritenrolle will die Hbi W/F mit einem guten Spiel in die Saison starten. Man will sich in Weinstadt von Anfang an mutig und couragiert präsentieren und das Spiel lange offen halten. Das auch die Gastgeber ihren Findungsprozess unter dem neuen Trainer Manuel Mühlpointner (vorher TV Oeffingen) noch nicht abgeschlossen haben zeigt der knappe und lange Zeit auf des Messers Schneide stehende 24:23-Auftaktsieg der SG Weinstadt beim TV Großbottwar am vergangenen Wochenende. „Wenn wir es schaffen unser Leistungsvermögen abzurufen, haben wir auch gegen die Topteams der Liga eine Chance. Wir müssen aus einer aggressiven und kompakten Deckung schnell nach vorne spielen um einfache Tore zu erzielen, und gleichzeitig müssen wir unsere eigene Fehlerquote sehr gering halten da dies sonst von der SGW gnadenlos im Tempospiel bestraft wird!“ gibt Kapitän Robin Wegfahrt die Marschrichtung vor. Erfreulicherweise darf seit dieser Saison in der Beutelsbacher Halle Haftmittel verwendet werden, worüber sich die meisten Gastmannschaften sicher freuen werden. Leider muss die Hbi W/F zum Saisonstart auf einige Spieler verzichten. Neben dem urlaubsbedingten Fehlen von Pepe Fritz und Leon Jungk (die beide, die ersten zwei Spiele fehlen werden), stehen auch Neuzugang Cedric Dörr (Hochzeit) und Benjamin Seeger (privat verhindert) nicht zur Verfügung. Zudem wird Felix Klein, aufgrund seines zum Ende der letzten Saison erlittenen Wadenbeinbruchs, noch mindestens die Vorrunde verletzungsbedingt ausfallen.

Herren: SG Weinstadt I – Hbi W/F I (Samstag 22.09.2018 – 20:00 Uhr)

Die Hbi spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung:
Tor: Niklas Hoch, Marc Schwertfeger
Feld: Tom Beck ?, Hannes Diller, Jan Diller, Yannik Eberts, Rene Fritz, Finn Graykowski, Fabian Hilsenbeck, Luca Jagsch, David Martin, Tim Petschinka, Colin Rieker, Thomas Rinklef ?, Robin Wegfahrt

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.