hbi-logo-farbig2009

Hbi verteidigt Relegationsplatz

Im spannenden Saisonfinale reichte der Hbi Feuerbach/Weilimdorf ein 26:26 (11:10) gegen TV Oeffingen 1897 26:26 (11:10) um den zweiten Platz und somit die Aufstiegsrelegation zu verteidigen.

Im spannenden Saisonfinale reichte der Hbi Feuerbach/Weilimdorf ein 26:26 (11:10) gegen TV Oeffingen 1897 26:26 (11:10) um den zweiten Platz und somit die Aufstiegsrelegation zu verteidigen.

Das Spiel des zweit- gegen den drittplatzierten der Bezirksliga Rems-Stuttgart, war wie erwartet an Spannung kaum zu übertreffen. Beide Mannschaften gingen zwar nervös aber hoch motiviert in in die Partie. Das zeigte sich gleich zu Beginn, als es bevor der erste Treffer bereits eine 2-Minuten-Strafe gegen Hbi Spieler Jan Diller gab. Zu diesem Zeitpunkt waren gerade einmal 4 Minuten vergangen. Die folgenden Minuten zeigten dann, dass die Partie kein Torfestival wird, sondern vielmehr durch den Kampf in beiden Abwehrseiten dominiert werden sollte. So waren bis zur 10. Minute erst 4 Treffer (2:2) gefallen.

Anschließend wurde es etwas turbulenter als Tobias Bauer Hbi Kapitän Markus Gref im Gegenstoß etwas ungestüm stoppte und disqualifiziert wurde. Diese Situation nutzen die Gastgeber als Initialzündung für einen 7:2 Lauf zum 10:6 (26.
Minute). Doch statt nun das Ruder endgültig an sich zu reißen, zeigten die Jungs von Trainer Christ, dass sie den zahlreichen Zuschauern lieber ein hochspannendes Erlebnis bieten wollten und ließen die Gastgeber in den folgenden Minuten in einer zeitweisen doppelten Überzahl drei Tore aufholen und gingen so mit 11:10 in die Pause.

In den ersten Minuten nach der Pause folgte ein offener Schlagabtausch bis zur 39. Minute (15:15), ehe sich die Gastgeber durch Tore vom wuchtigen Tim Wurster wieder auf 3 Tore absetzen konnten. Doch auch dieser Vorsprung währte keine 10 Minuten bis die Gäste aus Oeffingen ausgleichen konnten und sehr zu Freude der zahlreich angereisten Oeffinger Fans sogar eine 2-Tore-Führung aufbauten. Die finalen 5 Minuten waren dann an Spannung kaum mehr übertreffen und die Gastgeber zeigten, dass sie mittlerweile auch in den letzten Minuten Nervenstärke zeigen können. So trennten sich beide Mannschaften in einem nervenaufreibenden Spiel mit 26:26, wodurch die Hbi den Relegationsplatz verteidigen konnte und nun in der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga spielt.

Für die Hbi Weilimdorf / Feuerbach spielten:
Tor: Carsten Witt, Eckart Petig
Feld: Markus Gref (2), Ralf Binder, Felix Klein (2), Axel Reker, Tim Wurster (5), Per Laukemann (1), Gideon Kull, René Fritz (1), Jan Diller (7/2), Robin Grob (6/3), Pepe Fritz (3)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.