hbi-logo-farbig2009_146

Hbi W/F gewinnt erstes Heimspiel gegen TV Bittenfeld 3 (29:26)

Nach der bitteren Niederlage am 1. Spieltag gegen den VFL Waiblingen 2 waren die Handballer der Hbi Weilimdorf / Feuerbach hoch motiviert, vor heimischem Publikum, die ersten zwei Punkte in der noch jungen Bezirksligasaison einzufahren.

Doch zunächst schaffte man es nicht sich von Anfang an deutlich abzusetzen. Stattdessen vergaben die Gastgeber im Angriff viele freie Würfe und die Abwehr agierte zu unentschlossen. Daraus resultierend entwickelte sich bis zur 20. Minute ein enges Spiel mit wechselnder Führung. Beim Spielstand von 9:9 reagierte Trainer Wagner und stellte die Deckung um. Dies erzeugte die gewünschte Wirkung. Die gesteigerte Stabilität in der Abwehr, gepaart mit dem schnellen Spiel nach Vorn, schafften es die Männer der Hbi W/F erstmals eine 3-Tore-Führung zu erzielen. In die Pause ging es letztlich mit dem Spielstand von 15:13.

In der Kabine sprach Trainer Wagner erneut die mangelnde Chancenverwertung an und verlangte in der Abwehr noch konsequenter die Zweikämpfe anzunehmen. Mit diesen Worten im Hinterkopf ging es für die Männer der Hbi W/F zurück aufs Feld.

Nachdem das erste Tor der zweiten Halbzeit noch den Gästen vorbehalten war und diese so den Anschlusstreffer erzielten (15:14), brach nun die stärkste Phase der Gastgeber an. Sie schafften es sich aus der immer sicherer und kompakteren Abwehr, über die Stationen 19:15 und 21:17, bis auf sechs Tore abzusetzen (24:18 – 45. Minute). Scheinbar war man sich zu diesem Zeitpunkt bereits zu sicher und man begann im Angriff die sich bietenden Chancen nicht konsequent zu nutzen. In der Folge brachte man die Gäste aus Bittenfeld wieder ins Spiel zurück und so mussten die Zuschauer in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle fünf Minuten vor Spielschluss beim Stand von 25:24 nochmals bangen. Doch die Männer um Trainer Wagner schafften es das Spiel clever und mit der nötigen Konsequenz in Angriff und Abwehr für sich zu entscheiden. Mit dem Endstand von 29:26 konnte man letztlich die gewünschten ersten zwei Punkte in der Bezirksligasaison 2013/2014 erzielen.

Am nächsten Wochenende gilt es dann, die phasenweise gezeigte starke Leistung in Angriff und Abwehr über 60 Minuten zu stabilisieren und dabei die Chancenverwertung noch weiter zu verbessern. Dann sollte man dem Ziel, auch die ersten 2 Auswärtspunkte beider HSG Oberer Neckar einzufahren, ein gutes Stück näher sein.

Für die Hbi Weilimdorf / Feuerbach spielten: Tor: Carsten Witt, Marc Schwertfeger

Feld: Sören Naujoks, Jan Diller (6), Ralf Binder (1), Christoph Staiger, Steffen Martin (2), Felix Klein, Steffen Heise (3), Per Laukemann (2/2), Gideon Kull, René Fritz (4), Robin Grob (5), Pepe Fritz (6)

Ähnliche Beiträge

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.