hbi-logo-farbig2009_166

Hbi W/F verliert im letzten Spiel der Saison gegen den TV Obertürkheim mit 27:29

Niederlage zum Saisonende: Vor dem letzten Saisonspiel, und noch dazu in heimischer Halle, hatten sich die Handballer aus Weilimdorf und Feuerbach viel vorgenommen. Zum einen wollte man sich mit einem Sieg über die Gäste aus Obertürkheim beim heimischen Publikum in der Hugo-Kunzi-Halle verabschieden und zum anderen blieb noch die Hoffnung durch Schützenhilfe der Stuttgarter Kickers gegen den TV Oeffingen doch noch auf den zur Relegation berechtigten 2. Tabellenplatz zu rücken.

Das Spiel begann und die Männer um Trainer Wagner gingen schnell mit 3:0 in Führung bevor die Gäste ihren ersten Treffer erzielen konnten. Aus einer sicheren Abwehr setzte man sich in der Folge schnell bis auf 6 Tore ab (9:3 – 15. Spielminute). Doch wie so oft in dieser Saison schafften es die Gastgeber nicht den Gegner vollkommen zu überrennen, sondern man ließ die Gäste wieder zurück ins Spiel kommen. Durch zahlreiche verworfene Bälle, technische Fehler und das Hadern mit der Schiedsrichterleistung ging man letztlich mit einem Spielstand von 14:11 in die Kabine.

Trainer Wagner forderte seine Spieler auf, wieder zur klaren und geradlinigen Spielweise der ersten Minuten zurück zu kehren und die Gäste auf keinen Fall zurück ins Spiel kommen zu lassen. Denn für diese ging es immer noch um den Ligaverbleib und wenn man ihnen die Chance bietet, würden sie sie nicht ungenutzt lassen.

Doch es kam anders als gedacht. Nicht die Gastgeber zogen Ihr schnelles Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus auf, sondern die Gäste verkürzten den Vorsprung Tor um Tor. Bis Sie schließlich in der 45. Minuten beim Spielstand von 19:20 erstmals in Führung gingen. Plötzlich war das Spiel wieder offen. Die Gastgeber haderten mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter und verloren in der Folge immer mehr den Spielfaden, während die Gäste aus Obertürkheim ihre Chance nutzten und die Führung sogar auf 3 Tore ausbauten (23:26). Die Handballer aus Weilimdorf und Feuerbach stemmten sich gegen die drohende Niederlage, doch leider vergebens und so jubelten am Ende die Gäste über den Sieg in der Hugo-Kunzi-Halle.

Umso ärgerlicher ist diese Niederlage, aus Sicht der Handballer aus Weilimdorf und Feuerbach, da die Stuttgarter Kickers das Spiel gegen den TV Oeffingen gewann und man so mit einem Sieg über Umwege doch noch die Relegation zur Landesliga erreicht hätte. Letztlich beendet man die Saison auf dem 3. Tabellenplatz und aufgrund des Saisonverlaufs muss man festhalten, dass durchaus mehr möglich gewesen wäre.

Für die Hbi Weilimdorf / Feuerbach spielten: Tor: Carsten Witt, Nicolai Schmitt

Feld: Sören Naujoks, Jan Diller (11), Christoph Staiger, Felix Klein(1), Tim Wurster (2), Steffen Heise, Per Laukemann (5/2), Gideon Kull (2), René Fritz (3), Markus Gref, Pepe Fritz (3)

Ähnliche Beiträge

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.