m1_hbi_diebank_nov18_3430

Hbi W/F will am Sonntag eine starke Vorrunde krönen

(MZ) Am letzten Vorrundenspieltag steht für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach am Sonntag 09.12.2018 die weiteste Auswärtsfahrt in dieser Landesliga-Saison an. Gemeinsam mit ca. 30 Fans legt die Mannschaft die knapp 80 km in den Neckar-Odenwald-Kreis im Reisebus zurück, um im Mosbacher Stadtteil Neckarelz gegen die beheimateten Piranhas der HA Neckarelz anzutreten. Dabei will die Hbi W/F eine bisher starke Vorrunde, mit aktuell 16:8-Punkten und dem zweiten Platz in der Landesliga Staffel 1, mit einem Auswärtssieg krönen.

Auch wenn die Gastgeber um Trainer Jerko Pejic nach drei Niederlagen in Folge zuletzt etwas an Boden in der Tabelle verloren und mit 8:16-Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz rutschten, warnt Hbi-Trainer Michael Zimmermann vor dem schweren Auftritt in der Fremde: „Neckarelz musste von 12 Saisonspielen, bisher schon achtmal auswärts antreten! Zuhause haben sie hingegen 6:2-Punkte geholt und dabei unter anderem Ditzingen und Schorndorf geschlagen. Und zu guter Letzt gilt in der Pattberghalle absolutes Haftmittel-Verbot, damit müssen wir auch klarkommen!“

Der Aufsteiger aus der Bezirksliga Heilbronn-Franken schaffte ungewöhnlicherweise als Tabellendritter, da sich Meister TV Mosbach für einen Aufstieg in die badische Landesliga entschied, mit starken Auftritten in den Relegationsspielen gegen die HSG Oberer Neckar und den SV Kornwestheim 2 zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte den Sprung auf die Verbandsebene. Die HA Neckarelz verfügt über eine ausgeglichen besetzte Truppe, die aber aufgrund von Verletzungsproblemen zuletzt immer wieder ersatzgeschwächt antreten musste. Mit Linkshänder Tim Landenberger kehrte aber bei der deutlichen Niederlage zuletzt in Großbottwar ein sehr erfahrener und wichtiger Spieler wieder zurück in den Kader, der lange Jahre für den TSV Weinsberg höherklassig auf Torejagd ging.

Auch wenn sich die Trainingswoche aufgrund einiger krankheitsbedingter und beruflich bedingter Fehlzeiten schwierig gestaltete kann Hbi-Trainer Michael Zimmermann mit Ausnahme seiner Langzeitverletzten voraussichtlich seinen besten Kader ins Rennen schicken und gibt sich optimistisch: „Wenn es uns wieder gelingt, unser Leistungsniveau der letzten Wochen abzurufen, werden wir das Spiel gewinnen! Dazu werden wir eine sehr gute Abwehr- und Torhüterleistung benötigen, da wir im Angriff ohne Harz vermutlich das ein oder andere Tor weniger werfen werden!“

Herren: HA Neckarelz – Hbi W/F I (09.12.2018 – 18:00 Uhr)

Die Hbi W/F spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung:
Tor: Niklas Hoch, Benjamin Seeger
Feld: Hannes Diller, Jan Diller, Cedric Dörr, Pepe Fritz, Rene Fritz, Finn Graykowski, Fabian Hilsenbeck, David Martin, Tim Petschinka, Colin Rieker und Thomas Rinklef, Robin Wegfahrt

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.