Hbi-logo-farbig2009

HBI Weilimdorf/Feuerbach gewinnt in Oeffingen

Nachdem der jungen Mannschaft der Hbi letzte Woche im Heimspiel gegen den SSV Hohenacker in den letzten fünfzehn Minuten die Kräfte schwanden, konnte man sich diese Woche in einer ähnlichen Partie gegen den TV Oeffingen dank einer konzentrierten Leistung über die volle Distanz zwei verdiente Punkte mit dem 30:28 Sieg sichern. Das Spiel begann mit hohem Tempo und vor allem in den ersten Minuten machte die sehr offensive Abwehr der Heimmannschaft den Gästen aus Feuerbach sehr zu schaffen. Doch nach kurzer Anlaufzeit fand die Mannschaft ins Spiel und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Schließlich ging es beim Spielstand von 12:12 in die Kabinen, und die Hbi musste sich nur vorwerfen lassen, dass man nicht bereits mit 4 oder 5 Toren in Führung lag. Eine sehr mangelhafte Chancenauswertung war der Grund hierfür. In der zweiten Halbzeit wollte man dies besser machen und vor allem die gute Leistung über die restliche Zeit aufrecht erhalten. In der zweiten Hälfte gelang es den Jungs der Hbi nie, mit mehr als zwei Toren davonzuziehen. Bis zur 50. Minute hielt dieses temporeiche Handballspiel an, bis die Hbi mit vier Toren davonziehen konnte. Die Gegner aus Oeffingen stellten daraufhin ihre Abwehr um und deckten wesentlich defensiver. Dadurch konnten bei der Hbi nun die etatmäßigen Rückraumschützen wieder aufs Feld, die das restliche Spiel über vergleichsweise wenig Spielanteile hatten. Mit frischen Kräften gelang es den Gästen, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Mit dem Endstand von 28:30 war man zufrieden, auch wenn man den Sack schon hätte früher zu machen müssen. So erlebten wenigstens die zahlreich mitgereisten Fans ein spannendes Spektakel, während welchem sie die Mannschaft wieder einmal lautstark unterstützten.

Nächste Woche empfängt man dann zu Hause in der heimischen Hugo-Kunzi Halle den TSV Lorch. Mit einer ähnlich guten Leistung und einem möglichen daraus resultierenden weitere Sieg will man sich dann endgültig in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und weiterhin oben mitspielen.

Es spielten:

Tor: Nicolai Schmitt, Peter Rollmann

Feld: Christoph Staiger (5/4), Simon Hartlieb (1), Gideon Kull, Ralf Binder (3), Max Wildenmann (2), Sören Naujoks (5), Per Laukemann (5), Sebastian Reikowski (1), Jan Diller (4/1), Robin Grob und Urs Wetzel (4)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige