Hbi-logo-farbig2009

HBI Weilimdorf/Feuerbach: Mit viel Arbeit und Kampf zum ersten Auswärtssieg

Nach einer überzeugenden Vorstellung beim ersten Heimspiel, wo die Hbi Weilimdorf/Feuerbach den Gast aus Alfdorf bezwang, galt es diese Leistung am Wochenende bei der HSG Oberer Neckar zu bestätigen. Das es keine leichte Aufgabe seine würde war den Spielern und dem Trainer der Hbi schon vor der Partie bewusst, da Oberer Neckar, mit 0:4 Punkten unter dringendem Zugzwang war. Die Hbi wollte von Anfang an dem Gastgeber ihr Spiel auf zwingen und aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel an sich reisen. Dies wollt aber nicht so recht gelingen.

Nach einem ganz ordentlichen Beginn, vermochten es die Gästen jedoch nicht sich entscheidend Abzusetzen.

Durch technische Fehler und Schwächen im Abschluss auf Seiten der Hbi konnte die HSG den Anschluss halten und schaffte es sogar mit Hilfe von ein paar glücklichen Schiedsrichterentscheidungen mit einem 12:10 in die Pause zu gehen.

Das es in der zweiten Halbzeit so nicht weiter gehen konnte, war den Akteuren aus dem Norden Stuttgart bewusst. Jetzt galt es sich als geschlossene Einheit zu präsentieren um sich zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Bis an die Haarspitzen motiviert und bereit um jeden Ball zukämpfen, gelang es der Hbi den Rückstand zu egalisieren und eine knappe Führung sich zu erspielen. Es entbrannte ein spannendes und hart geführtes Spiel, indem sich keine der beiden Mannschaften etwas schenkten. Durch einige glänzende Paraden von Peter Rollmann und der lautstarken Unterstützung der mitgereisten Fans gelang es der Hbi die kleine Führung zu halten. Nach einem übertrieben hartem und unsportlichem Faul an Jan Diller 5 Minuten vor Spielende und der daraus resultierenden Roten Karte brachte sich Oberer Neckar selbst ins Hintertreffe. Dieses Geschenk nahm die Hbi dankend an und konnte auf 4 Tore davonziehen.

So war man nach 60 Minuten Kampf dann doch sehr erleichtert, als die Sirene ertönte und den mit viel mühsamer Arbeit und einer geschlossenen Mannschaftsleistung errungenen 18:22 Sieg besiegelte.

Doch nächste Woche wartet ein anderes Kaliber auf die Hbi. Denn da empfängt die Hbi den Tabellenführer, den SSV Hohenacker, den es zu schlagen gilt um sich eine gute Ausgangsposition zu verschaffen.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige