pifh_h1_abwehr_sept17_1757v2_insta

Hbi will beim Auswärtsspiel in Schmiden die ersten Punkte

Nachdem die erste Mannschaft der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der letzten Woche beim Saisonauftakt zuhause gegen Aufstiegsanwärter SG Schorndorf lange Zeit sehr gut im Spiel war und erst am Ende aufgrund einiger kleinerer Schwächephasen unglücklich mit 26:28 verlor, wartet am Samstag 23.09.2017 um 19.30 Uhr mit dem Spiel bei der Württembergliga-Reserve des TSV Schmiden der erste Auswärtsauftritt auf die Nord-Stuttgarter.

Als der erste Ärger über die verpassten Punkte gegen Schorndorf verraucht war, richtete Hbi-Trainer Michael Zimmermann bereits schnell den Fokus auf die Begegnung gegen die zweite Schmidener Mannschaft, die er bei ihrer, trotz personeller Verstärkung aus der ersten Mannschaft, überraschend deutlichen 23:35-Auftaktniederlage beim SV Hohenacker-Neustadt persönlich unter die Lupe nahm. „Wir dürfen uns von dem Ergebnis nicht blenden lassen, Hohenacker ist aufgrund des Harz-Verbotes für alle Teams ein schwieriges Pflaster. Der TSV wird gegen uns hoch motiviert sein, die Scharte aus der ersten Begegnung vor den heimischen Fans auszugleichen!“ Dabei erwartet die Hbi W/F ein im Vergleich zur letzten Saison weitestgehend unveränderter Kader mit einer Mischung aus erfahrenen Kräften und jungen Wilden die mit der U21-Regelung jederzeit aus dem Kader der ersten Mannschaft nach unten rücken dürfen ohne sich festzuspielen, in dem es insbesondere wieder darum gehen wird den wurfstarken Rückraum der Gastgeber um Matthias Fischer in seinen Kreisen einzuengen. Die Geschicke an der Seitenlinie der Schmidener Reserve leitet seit dieser Runde Christian Schüle, der zuletzt drei Jahre den Ligakonkurrenten SG Schorndorf betreute.

„Letztes Jahr waren es zwei sehr enge Spiele gegen Schmiden. Das Rückspiel in Schmiden haben wir in der letzten Sekunde unnötig mit einem Treffer verloren, da haben wir noch was gut zu machen!“ erinnert sich Robin Wegfahrt an das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams. Auch Hbi-Trainer Michael Zimmermann rechnet mit einem spannenden Duell auf Augenhöhe ist aber optimistisch, dass seine Truppe die Rückreise mit etwas Zählbarem antreten kann: „Wenn wir es schaffen im Abwehrverbund an die Leistung der letzten Woche anzuknüpfen und aus den Ballgewinnen noch besser in unser Tempospiel zu kommen, haben wir eine gute Chance die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison zu holen!“

Neben Pepe Fritz, der weiterhin im Urlaub verweilt, und dem verletzten Bertram Schoen, fehlt am Samstag auch Rechtsaußen Yannik Siegmund wegen eines privaten Termins. Dafür feiern Neuzugang Niklas Hoch und Eigengewächs Tom Beck ihre Premiere im Landesliga-Kader der Hbi W/F.

Die Hbi spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung: Tor: Niklas Hoch, Benjamin Seeger
Feld: Tom Beck, Hannes Diller, Jan Diller, Jörg Eisenhardt, Markus Gref, Christian Heidt, Felix Klein, Luca Jagsch, Leon Jungk, Tim Petschinka, Robin Wegfahrt

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige