p1010177-giebel2014

Ho-Ho-Ho: Der Weihnachtsmann war zu Besuch im Haus der Begegnung

Strahlende Augen (nicht nur bei den „kleinen“ Leuten), sah man überall. Eine ganz besondere Atmosphäre bei brennenden Kerzen am Weihnachtsbaum. Dazu leckere, selbstgebackene Kuchen und viele Helfer/innen, eine davon „Ute Heinrich` s Schwester“ hatte uns der Weihnachtsmann extra aus Italien geschickt!

Strahlende Augen (nicht nur bei den „kleinen“ Leuten), sah man überall. Eine ganz besondere Atmosphäre bei brennenden Kerzen am Weihnachtsbaum. Dazu leckere, selbstgebackene Kuchen und viele Helfer/innen, eine davon „Ute Heinrich` s Schwester“ hatte uns der Weihnachtsmann extra aus Italien geschickt!

Ja es war eine tolle Stimmung, Weihnachtslieder wurden gesungen mit Klavierbegleitung von David Walter und der Regie von Frau Kock. „Oh du Fröhliche ertönte durch das vollbesetzte Haus als der Weihnachtsmann mit lautem Klingeln durch die Türe kam. Er wurde herzlich und freudig empfangen.

Zuerst beschenkte er die Kinder, und fragte nach dem „großen Kind“ das anwesend sein soll. Marion Goß half ihm es zu finden.
Es war unser Koch „Onkel Bernd“ der völlig überrascht war und sich sehr über sein Geschenk freute! Danach wurden die Gruppenleiter/innen und Ehrenamtlichen vom Weihnachtsmann beschenkt! Selbst die „ehemaligen Helferinnen“ und Klaus Dettmer wurden von ihm nicht vergessen.

Dann verteilte er persönlich Geschenke an jeden einzelnen Gast. Die Helferinnen Ute und Inge Heinrich, sowie Marion Goß durften ihm nur die vielen Päckchen reichen. Wir wollten den Weihnachtsmann schon verabschieden als eine Stimme rief „Weihnachtsmann deine Frau hat gerade angerufen, Du hast noch etwas vergessen“!

Flugs kamen seine Assistentinnen mit großem Geschenktüten, die extra für die Helfer/innen vom Haus der Begegnung von Onkel Bernd bei der Weihnachtsfrau „nachbestellt“ wurden!

Der Weihnachtsmann verteilte sie und alle Engagierten freuten sich sehr darüber noch einmal extra bedacht worden zu sein. Dann wurden noch Fotos mit dem Weihnachtsmann und unseren „Bergheimern“ gemacht und eine davon, Michaela, umarmte den Weihnachtsmann zum Abschied ganz herzlich, worüber er sichtlich gerührt war. Marion Goß überreichte dem Weihnachtsmann selbstgebackene Plätzchen, bedankte sich für sein Kommen.

Mit einem lauten Klingeln verabschiedete er sich und bekam einen tosenden Applaus von allen Anwesenden. Zum Abschluss wurde noch gesungen und schon war die Feier zu Ende. Es war eine rundum gelungene Weihnachtsfeier, das zeigten uns die vielen strahlenden Gesichter bei der Verabschiedung!

Wir wünschen Ihnen allen ein gesundes, glückliches, friedvolles 2015!
Ab 7. Januar sind wir wieder für Sie da,
Ihr Team vom Haus der Begegnung Giebel.

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv