img_2165-hasenunfall

Hörnleshas begeht dreiste Fahrerflucht

(ARO) Eine schwere Verkehrsstraftat beging am Abend des 29. Januar 2019 der Weilimdorfer Hörnleshas: Gegen 20 Uhr an diesem kalten Dienstagabend, beschloss das Weilemer Langohr noch einen Ausflug über das Feld zu machen. Sein Weg führte ihn in Richtung Gerlinger Straße im Bereich zwischen Hausen und Giebel.

Auf eben dieser Gerlinger Straße fuhr zur gleichen Zeit ein junger Mann, 20 Jahre alt, mit seinem Kleinwagen in Richtung Weilimdorf. Als er um die scharfe Kurve bog, überquerte im selben Moment der Weilimdorfer Hörnleshas, ohne auch nur ansatzweise nach dem bevorrechtigen Fahrzeugverkehr zu schauen, wild hoppelnd die Straße. Der Autofahrer reagierte geistesgegenwärtig und wich dem sprintenden Fellträger aus. Leider geriet er dabei an den Bordstein, das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem parallel verlaufenden Radweg auf dem Dach zum Liegen. Glücklicherweise kam der Lenker ohne jegliche Blessuren davon, ebenso wie das unfallverursachende Langohr. Das besagte Langohr richtete seine Löffel auf, erkannte, dass ihn niemand beachtete und ergriff frevelhafterweise, einen Schaden von etwa 10.000 Euro hinterlassend, das Hasenpanier!

Eine sofort eingeleitete Treibjagd der Stuttgarter Polizei verlief ohne Erfolg, der Hörnleshas blieb unauffindbar. Der verunfallte Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschlepper geborgen und abtransportiert.

_Fotos: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall. Foto: Andreas Rometsch

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall

(ots) – Auf noch ungeklärte Art und Weise gelangten bislang unbekannte Täter zwischen Dienstag 12.50 Uhr und Mittwoch 00.35 Uhr in den Besitz eines Fahrzeugschlüssels, der sich in der Straße “Wolfschlucht” in Gerlingen