polizei-bw

Hund findet hilflosen Mann im Bach

Beim abendlichen Spaziergang hat der Hund einer Fußgängerin am Mittwochabend (14.02.2007) gegen 21.40 Uhr einen 69 Jahre alten hilflos in einem Bach liegenden Mann in der Nähe der Straße Im Vogelherd aufgespürt und ihm vermutlich damit das Leben gerettet. Der 69-Jährige lag mit dem Gesicht nach unten im Bach, war völlig durchnässt und schon leicht unterkühlt.

Die Fußgängerin verständigte ihren Lebensgefährten, der den Mann aus dem Wasser zog, ihn mit einer Rettungsdecke zudeckte und anschließend Rettungskräfte anforderte. Der Gerettete sagte, er habe am Abend reichlich Bier getrunken, war beim Nachhausegehen vom Weg abgekommen und die Böschung hinunter in den Bach gestürzt. Aus eigener Kraft hatte sich der stark alkoholisierte 69-Jährige nicht aus seiner misslichen Lage befreien können. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Brand 1, 05.01.2021, 14:32h, Feuerwehr Weilmdorf

Auto in Vollbrand geraten

(hs) Ein auf einem privatem Abstellplatz geparkter PKW geriet in der Mittagszeit des 05. Januar 2021 aus ungeklärter Ursache in Brand, und sorgte damit für den ersten Einsatz der Freiwilligen Feurewehr