Im Aufsteigerduell gewann die erste Mannschaft des TSV Weilimdorf

Im Aufsteigerduell gewann die erste Mannschaft des TSV Weilimdorf beim Mitaufsteiger Ermis Metanastis mit 2:1. Weilimdorf spielte insgesamt aggressiver und zweikampfstärker als die Heimmannschaft und war optisch überlegen.

Vor allem die rechte Seite mit Wladimir Stoppel und Leo Christ hinterließ einen starken Eindruck. Ermis versuchte, mit einer gut organisierten Grundordnung Kontrolle ins Spiel zu bringen. In Führung ging zunächst Ermis, als die TSV-Abwehr einen gegnerischen Freistoß nicht aus der Gefahrenzone brachte (22.). Weilimdorf benötigte einige Minuten, um neuen Schwung zu holen. Adjmal Hakimzade überlistete dann die ungünstig postierte Ermis-Mauer mit einem Freistoß aus 25 Metern, der zum 1:1 einschlug (32.).
Die Entscheidng fiel dann in der 67. Minute, als Samir Almalla einen gut vorgetragenen Angriff über Aykut Can zum 2:1 abschloss. Ermis spielte in der Folgezeit offensiver. Dadurch ergaben sich TSV-Konterchancen, die aber Gökhan Kücükcolak nicht nutzen konnte. Die Weilimdorfer Abwehr hielt stand und so konnte der TSV seinen zweiten Saisonsieg einfahren.

TSV Weilimdorf: Martin Bächler, Ferhat Bingöl (77. Berti Cömert), Güney Cömert, Dominik Booch, Wladimir Stoppel, Yavus Tepegöz (60. Aycut Can), Adjmal Hakimzade, Leo Christ, Samir Almalla, Gökhan Öztürk (65.Daniel Benke), Gökhan Kücükcolak.

Tore
1:0 (22.) Lambros Demos
1:1 (32.) Adjmal Hakimzade
1:2 (67.) Samir Almalla

Ähnliche Beiträge

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

SGW Ringer weiter mit weißer Weste

(SST) Beide Teams der Weilimdorfer Ringer bleiben weiter ungeschlagen. Beim ersten Auftritt in diesem Jahr in der eigenen Halle startete zunächst die Weilimdorfer Reserve in