img_3692-themenbild-polizei

In Gaststätte und Firma eingebrochen

Feuerbach/Weilimdorf – Unbekannte sind zwischen Freitag (11.11.2016) und Samstag (12.11.2016) in eine Gaststätte an der Straße Am Sportpark und eine Firma an der Turbinenstraße eingebrochen und haben Werkzeuge, Elektronikgeräte und Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro erbeutet.

Zwischen 04.00 Uhr und 06.00 Uhr schnitten unbekannte Täter an der Straße Am Sportpark zwei Zäune auf und gelangten so aufs Gelände. Sie rissen an der Gebäuderückseite ein Fenstergitter ab und schlugen die Scheibe ein. In der Gaststätte brachen sie anschließend drei Spielautomaten auf und stahlen aus ihnen mehrere Tausend Euro. Außerdem brachen die Unbekannten noch zwei Tresore auf und erbeuteten hier nochmals mehrere Tausend Euro.

In der Turbinenstraße drangen Einbrecher zwischen Freitag, 19.00 Uhr,und Samstag, 07.30 Uhr, über ein aufgehebeltes Fenster in ein Firmengebäude ein und durchsuchten Büromöbel und das Lager. Sie stahlen zwei Winkelschleifer, eine Werkzeugkiste, zwei Laptops und einen Beamer im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Der Versuch, einen Tresor zu öffnen, scheiterte. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Brand 1, 05.01.2021, 14:32h, Feuerwehr Weilmdorf

Auto in Vollbrand geraten

(hs) Ein auf einem privatem Abstellplatz geparkter PKW geriet in der Mittagszeit des 05. Januar 2021 aus ungeklärter Ursache in Brand, und sorgte damit für den ersten Einsatz der Freiwilligen Feurewehr