02-ehrengaste-der-sl-jahesabschlussfeier-2019-30112019

Jahresabschlussfeier der Sudetendeutschen Landsmannschaft mit “d`Weilis”

(HH) Unter den zahlreichen Besuchern der Jahresabschlussfeier der Sudetendeutschen Landsmannschaft Stuttgart und der Heimatgruppe des Deutschen Böhmerwaldbundes Stuttgart, war die weihnachtliche Vorfreude bereits zu spüren.

So stimmten sich die Heimatvertriebenen bei Kaffee und köstlichem Christstollen im „Haus der Heimat“ in Stuttgart auf das bevorstehende Christfest ein. Unter dem Motto „der etwas andere Jahresabschluss mit „d`Weilis Blosmusik“, sorgte die musikalische Gruppe aus Stuttgart-Weilimdorf für die entsprechende musikalische Umrahmung des Nachmittags.
Kreisobfrau Waltraud Illner konnte dazu auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Prominenz begrüßen, die zusammen mit den Sudetendeutschen sich auf die Advents-und Weihnachtszeit einstimmten.

So war neben dem CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Kaufmann und der ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten und Landesvorsitzenden des Bundes der Vertriebenen Baden-Württemberg, Stadträtin Iris Ripsam, auch die Bundesfrauenreferentin der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Gerda Ott, ins „Haus der Heimat“ gekommen.

Kreisobfrau Waltraud Illner erinnerte in ihren Eingangsworten an die Stimmungen aus der Weihnachtszeit, die besonders an die Kindheit und die Heimat denken lassen. Dabei habe sie tiefen Respekt vor den Heimatvertriebenen der Erlebnisgeneration, die trotz der schrecklichen Erfahrung der Vertreibung, auf beeindruckende Weise den Dialog und die Zusammenarbeit mit den Nachkommen jener Menschen pflegen, die ihnen nicht wohlgesonnen waren. Kreisobfrau Waltraud Illner machte aber auch deutlich, dass die heimatlichen Traditionen und Bräuche gepflegt und nicht in Vergessenheit geraten werden dürfen. Dabei sei es Aufgabe, die Kultur der alten Heimat auch den nachfolgenden Generationen weiterzugeben.
Neben dem musikalischen Streifzug durch die Weihnachtszeit mit andächtigen Weihnachtsliedern aber auch zünftiger böhmischer Blasmusik mit „d`Weilis Blosmusik“ unter der musikalischen Leitung von Patrick Böhringer, war die Ehrung zahlreicher Mitglieder der Sudetendeutschen Landsmannschaft ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags.
So konnte Kreisobfrau Waltraud Illner in diesem Jahr die Landsleute Margarete Kunz und Herbert Olbrich für 15 Jahre, Waltraud Lerch für 30 Jahre, Stadträtin Iris Ripsam für 35 Jahre, Karl-Heinz Brosch für 50 Jahre, Luise Haar und Erich Kapl für 55 Jahre sowie Otto Balcarek und Albert Reich für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Sudetendeutschen Landsmannschaft auszeichnen.

Eine weitere besondere Ehrung wurde schließlich noch der ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten und BdV-Landesvorsitzenden, Stadträtin Iris Ripsam, zuteil, die aus den Händen von Kreisobfrau Waltraud Illner das Große Ehrenzeichen der Sudetendeutschen Landsmannschaft überreicht bekam (siehe Foto rechts).

Fotos (Heisig) Foto oben: Kreisobfrau Waltraud Illner konnte wieder Mitglieder der Sudetendeutschen Landsmannschaft mit Nadel und Urkunde auszeichnen: V.l.n.r. : Jubilarin und BdV-Landesvorsitzende, Stadträtin Iris Ripsam, der Sohn Otto Balcarek für seinen Vater, Jubilar Otto Balcarek, SL-Kreisobfrau Waltraud Illner und Jubilar Karl-Heinz Brosch. Foto mittig: „,d`Weilis Blosmusik“ aus Stuttgart-Weilimdorf sorgte für die musikalische Einstimmung auf die Advents-und Weihnachtszeit.

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv