logo-stadtbibliothek-stuttgart

Jahresbericht 2011 der Stadtteilbibliothek Weilimdorf

Mit 367.101 Entleihungen war die Medienausleihe 2011 leicht rückläufig, aber immer noch ist Weilimdorf damit der Spitzenreiter unter den Stuttgarter Stadtteilbibliotheken. Hauptsächlich sanken die Ausleihzahlen der MusikCDs und der Sachliteratur, worin sich die gegenwärtig sehr starke Veränderung des Medienmarktes sowie vor allem auch die rapide wachsende Zahl an digitalen Angeboten in diesem Bereich spiegelt.

Stabil geblieben sind dagegen die Ausleihzahlen im Kinderbereich. Der Ausleihanteil von 43% zeigt, dass die Weilimdorfer Bibliothek erfreulich stark von Kindern und Familien genutzt wird.

Bisher gab es keine erkennbare „Abwanderung“ zur neuen Bibliothek am Mailänder Platz – im Gegenteil, die starke Präsenz in den Medien nutzt der ganzen Einrichtung. Viele besuchen ganz selbstverständlich beide Einrichtungen: dort das beeindruckende Haus mit den spezialisierten Beständen und seinen technischen Möglichkeiten, hier der vertraute Raum mit seinen animierenden Angeboten.

Die Bibliothek als Ort ist sehr wichtig geworden. Zeitungs- und Zeitschriftenleser füllen das Lesecafe, Gruppen- und Einzellerner suchen sich ihre Plätze im „Schule“-Bereich und an den InternetPCs. Oft müssen Gruppen noch in die Kinderbibliothek ausweichen. Da sich alle in einem Raum aufhalten, ist Rücksichtnahme zwingend notwendig, aber nicht immer einfach durchzusetzen bei einer täglichen Frequenz von etwa 600 Besuchern.

Leider war das Mitarbeiterteam besonders in der zweiten Jahreshälfte 2011 durch krankheitsbedingte Personalausfälle sehr belastet. Dies wirkte sich auch auf die Veranstaltungsarbeit aus. Dennoch fanden 2011 neben 15 Abendveranstaltungen (Kooperationspartner waren der Kulturkreis, die vhs und das Elternseminar) 20 Gruppenführungen und immer noch 154 Kinderveranstaltungen statt. Besonders die Kindergärten und Grundschulen nutzen gerne und regelmäßig unsere Angebote, wobei wir leider jedoch nicht allen Anfragen und Terminwünschen nachkommen können. Unsere personellen wie auch unsere räumlichen Möglichkeiten (die Angebote für Kindergruppen können immer nur außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden) sind leider mit den vorliegenden Zahlen erschöpft.

Eine Ausweitung der Zusammenarbeit über den Kindergarten- und Grundschulbereich hinaus wäre für das Lernen im Stadtbezirk sehr wichtig, kann aber aus den genannten Gründen derzeit ebenfalls nicht geleistet werden.

Im Vergleich zu vielen anderen Stadtteilbibliotheken, wo sich die Auswirkungen der Ganztagsschulen schon deutlicher zeigen, werden die offenen Veranstaltungsangebote für Kinder am Nachmittag in Weilimdorf immer noch sehr gut besucht; oft gibt es mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Aus oben genannten Gründen ist auch in diesem Fall eine Erweiterung dieser Angebote im Moment nicht möglich.

Im Jahr 2012 wird das Team der Stadtteilbücherei Weilimdorf versuchen, durch eine räumliche Umgestaltung im Untergeschoss dem Wunsch nach mehr Einzelarbeitsplätzen nachzukommen.

Ähnliche Beiträge

Faschingsonline-Chorstunde 2021 des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor

Faschingsonline-Chorstunde mit Marvin

(EH) Helau!! So ein richtiger Cowboy, das wäre ich dieses Jahr gerne geworden, aber dann habe ich das Elefantenkostüm in der Faschingskiste gesehen und das hat mir so gut gefallen, dann bin