bdvb_2014-07-28

Jahreshauptversammlung der bdvb-Bezirksgruppe Stuttgart in Weilimdorf

Diplom-Volkswirtin Sylvia Ungeheuer als Vorsitzende der Bezirksgruppe Stuttgart des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb e.V.) bestätigt.

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der bdvb-Bezirksgruppe Stuttgart Im Holiday Inn in Stuttgart-Weilimdorf standen die Neuwahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung. Neben der bisherigen Vorsitzenden Diplom-Volkswirtin Sylvia Ungeheuerwurde deren Stellvertreter Diplom-Kaufmann Michael Erlenmaier einstimmig – bei Enthaltung der Betroffenen in ihren Ämtern bestätigt. Als Schatzmeister wurde Diplom-Volkswirt Dietmar Imser neu in dieses Amt gewählt, da der bisherige Schatzmeister Diplom-Kaufmann Klaus Musiol aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte. Betgriebswirt Mathias Acher komplettiert als Kassenrevisor das Führungsteam der bdvb-Bezirksgruppe Stuttgart. Sylvia Ungeheuer dankte den neugewählten Vorstandsmitgliedern für ihre Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit und besonders Klaus Musiol für dessen langjährige Tätigkeit als Schatzmeister.

In ihrem Rechenschaftsbericht für die Jahre 2013 und 2014 hob sie die Diskussionsveranstaltungen zur EURO-Schuldenkrise und zum Thema „Club of Rome – gestern – heute –morgen mit Herrn Prof. Dr. Ernst-Ulrich von Weizsäcker hervor. Daneben gab es Betriebsbesichtigungen bei örtlichen Firmen (Alfred Ritter in Waldenbuch und Mercedes-AMG in Affalterbach), Museumsbesuche und gesellige Themenstammtische.

Dieses erfolgreiche Programm wird auch in der Zukunft fortgesetzt, so Sylvia Ungeheuer in einem Ausblick auf die Aktivitäten für 2014. Unter der e-mail Adresse bg-stuttgart@bdvb.de können Interessierte gerne weitere Informationen erhalten.

Foto (privat): Die neugewählte Vorsitzende Diplom-Volkswirtin Sylvia Ungeheuer mit Stellvertreter Diplom-Kaufmann Michael Erlenmaier (links), Schatzmeister Diplom-Volkswirt Dietmar Imser (2. Von rechts) und Kassenrevisor Betriebswirt Mathias Acher.

Ähnliche Beiträge

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv