polizei-bw

Jugendliche an der Holderäckerstraße ausgeraubt

Zwei bislang unbekannte Männer haben am Montag (15.02.2010) gegen 20.10 Uhr zwei Jugendliche im Alter von 17 Jahren vor einem Gebäude an der Holderäckerstraße geschlagen und ausgeraubt. Einer der 17-Jährigen wurde dabei leicht verletzt. Die beiden 17-Jährigen fuhren mit der Stadtbahn von der Innenstadt nach Weilimdorf. In der Bahn saßen zwei junge Männer neben den 17-Jährigen, die sie offenbar bereits in der Bahn mit geballten Fäusten provozierten. Als die beiden an der Haltestelle Weilimdorf ausstiegen, folgten ihnen die Unbekannten und stellten sie vor einem Gebäude an der Holderäckerstraße. Sie forderten sie auf, ihr Geld herauszugeben und schlugen einem der Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht. Nachdem sie das Bargeld der 17-Jährigen erhalten hatten, flüchteten die Täter auf der Holderäckerstraße in Richtung der Hemminger Straße und bogen dann nach links in die Flachter Straße ab.

Die beiden Männer sind etwa 22 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß und schlank. Sie hatten kurze schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und wurden als Südländer beschrieben. Einer der Täter hat eine auffällige Hakennase. Bekleidet war er mit einer grünen Jacke. Der zweite Täter trug eine schwarze glänzende Jacke mit Aufschrift. Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5544 entgegen.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Brand 1, 05.01.2021, 14:32h, Feuerwehr Weilmdorf

Auto in Vollbrand geraten

(hs) Ein auf einem privatem Abstellplatz geparkter PKW geriet in der Mittagszeit des 05. Januar 2021 aus ungeklärter Ursache in Brand, und sorgte damit für den ersten Einsatz der Freiwilligen Feurewehr