p1200871-jugendsonntag

Jugendsonntag in Salvator: Realist, Träumer und Visionär

Am Jugendsonntag gestalteten die Ministranten den Gottesdienst in der katholischen Salvatorgemeinde. Schon zu Beginn konnten die Besucher den frischen Sound hören. Die Salvi-Band stimmte die Lieder an, mit Solostimmen, Gitarre, e-Piano und Schlagzeug. Ihre Stücke entnahmen sie aus dem grünen Liederbuch der Gemeinde oder verwenden auch „weltliches“ Liedgut.

Mit ihren Texten übermittelten sie eine jugendliche Sicht auf den Glauben. Sie schrieben eine e-Mail an Gott. „Wenn Gott wirklich überall ist, kommt diese Nachricht auch an“, betonten sie. In Szenen spielten sie verschiedene menschliche Einstellungen:

• Ein Realist sieht nur was tatsächlich ist.
• Ein Träumer sieht Dinge, die sein könnten, handelt aber nicht.
• Ein Visionär hat einen Traum, ist aber wach und handelt.

Mit dem Glauben und der Kraft, die von Gott kommt, können wir selbst Visio-när sein und die Welt verändern. Für die gut vorgetragenen und inszenierten Beiträge sowie der musikalischen Gestaltung erhielten die Ministranten großen Beifall.

Vorstellung der Jugendarbeit im Gemeindehaus

Nach dem Gottesdienst war die ganze Gemeinde in das Gemeindehaus eingeladen. Mit vielen Bildern übermittelten die Ministranten Eindrücke aus ihrer Jugendarbeit.

Jährlich führen sie eine Ministrantenfreizeit durch. Fotos von der schönen Landschaft am Bodensee, den Ausflügen und den gemeinsamen Aktivitäten zeigten sie in einer Bilderschau. Bei den Gruppenstunden und vielen gemeinsamen Unternehmungen treffen sie sich regelmäßig – nicht nur zu Proben für den Gottesdienst. Letzten Samstag zum Beispiel fand des Plätzchen backen für den vorweihnachtlichen Markt in Giebel statt.

Ähnliche Beiträge

Faschingsonline-Chorstunde 2021 des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor

Faschingsonline-Chorstunde mit Marvin

(EH) Helau!! So ein richtiger Cowboy, das wäre ich dieses Jahr gerne geworden, aber dann habe ich das Elefantenkostüm in der Faschingskiste gesehen und das hat mir so gut gefallen, dann bin