polizei-bw

Junge auf Löwen-Markt zwei Mal beraubt

Gleich zwei Mal hintereinander ist am Montag (15.02.2010) gegen 19.45 Uhr ein 14-jähriger Junge auf dem Löwenmarkt beraubt worden. Zunächst wurde der Junge, der mit seinem Skateboard auf dem Platz herumfuhr, von einem 15-Jährigen angegangen. Der 15-Jährige hielt sich mit einem Freund auf dem Löwenplatz auf und konsumierte Wodka. Er forderte den 14-Jährigen auf, ihm 50 Cent zu geben. Als der 14-Jährige seinen Geldbeutel zog und sagte, er habe lediglich 35 Cent, bekam er zwei Faustschläge ins Gesicht, weil das dem 15-Jährigen offenbar zu wenig war. Das Geld fiel auf den Boden, der 14-Jährige ergriff die Flucht und der 15-Jährige setzte ihm nach. Dass der Verfolger auf glattem Boden ausrutschte und hinfiel, half dem 14-Jährigen nicht.

Ein Jugendlicher aus einer anderen Gruppe, die sich auf dem Löwenmarkt aufhielt, rannte jetzt dem Jungen mit dem Skateboard nach. Als der 14-Jährige auf der Flucht vor seinem neuen Verfolger ausrutschte und stürzte, wurde ihm auch noch das Handy geraubt. Der 15-Jährige konnte inzwischen ermittelt werde, ebenso der 17-Jährige. Er hat das geraubte Handy der Polizei ausgehändigt. Die beiden Jungen werden angezeigt.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.