hbi_logo_blue2007

Keine Punkte für die Hbi

Die Hbi Weilimdorf / Feuerbach konnte in der laufenden Saison leider nur zwei Punkte holen, nämlich gegen den TV Pflugfelden. Diesen Gegner hatte man nun auswärts zu bewältigen. Der TV selber noch mit Hoffnungen die Liga zu halten, befindet sich auf dem vorletzten Tabellenplatz und benötigt somit jeden Punkt. Auch wenn das Ergebnis des Heimspieles mit nur einem Tor Unterschied denkbar knapp ausfiel, waren die Spieler der Hbi zuversichtlich auch in Pflugfelden vielleicht noch einmal punkten zu können. Leider wurden diese Hoffnungen schon früh gestoppt, denn die Hbi begann schwach, so dass Trainer Tim Siegesmund bereits nach 4 Minuten beim Stand von 3 zu 0 für den TV Pflugfelden die erste Auszeit nehmen musste. Diese Maßnahme schien Wirkung zu zeigen, denn das Spiel der Hbi wurde in der Abwehr besser, aber im Angriff stellte sich zunächst keine Verbesserung ein. Mit dem Tor vom kurz zu vor eingewechselten Per Laukemann zum 5:1 kam endlich Torgefahr im Angriff auf und die Hbi begann die Aufholjagd. Über die Stationen 5:3 und 10:9 kämpfte sich die Mannschaft auf ein 11:11 Unentschieden heran und das Spiel entwickelte sich bis zur Pause aufgrund des knappen Spielstandes zu einem offenen Schlagabtausch mit einem Halbzeitstand von 15:13 für den TV Pflugfelden.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte, ein knappes Spiel, dass von den Fehlern beider Mannschaften lebte. Jedoch leider mit der höheren Fehlerzahl bei der Hbi, so dass sich der TV Pflugfelden erneut absetzen konnte. Die Hbi fand nun nicht wieder zurück ins Spiel und haderte mit den Entscheidungen der Schiedsrichter genauso, wie mit den eigenen vergebenen Torchancen. Die entscheidende Phase des Spiel brach jedoch beim Spielstand von 24:18 an, als die Hbi schon in Unterzahl spielend, innerhalb eines Angriffes des TV Pflugfelden zunächst eine weitere Zeitstrafe und anschließend noch eine rote Karte gegen Sören Naujoks kassierte, so dass man nur noch mit 3:6 auf dem Spielfeld stand. Der TV Pflugfelden nutzte die Überzahl aus und zog auf 27:19 davon. Die Hbi konnte sich davon nicht mehr erholen und verlor am Ende auch diese Partie mit 34:24.

Nachdem Spiel bleibt festzuhalten, dass die Hbi zwar weiterhin großen Einsatz zeigt um noch einmal in der Landesliga zu Punkten, jedoch leider noch immer nicht belohnt wurde. Interessant ist auch die Tatsache, dass man in Pflugfelden, durch den Ausfall vieler Spieler aufgrund von Verletzungen und privaten Gründen, mit fünf Spielern der eigenen A-Jugend antrat. Nächste Woche wird die Hbi nun beim Heimspiel gegen den TV Oppenweiler II einen weiteren Versuch unternehmen um zu punkten.

Es spielten:

Tor: Peter Rollmann

Feld: Max Wildemann(1), Gideon Kull(3/1 Siebenmeter), Per Laukemann(11/ 2), Sören Naujoks(1), Robin Grob(1), Ralf Binder(1), Tim Wurster(3), Tim Hettich(1), Marc H’lawatscheck(1), Thomas Weber(1)

Ähnliche Beiträge

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.