img_7583-faz

Klangvolle Eröffnung des neuen Familienzentrum im GIEBELHAUS

Es ist ja allseits bekannt, dass man mit “Pauken und Trompeten” etwas Neues bekannt macht – diese zwei Instrumente waren zur Eröffnung des neuen Stadtteil- und Familienzentrum GIEBELHAUS nicht im Einsatz, wohl aber jede Menge Trommeln, Gitarren, Gesang- & Tanzeinlagen der Kita-Kinder und ZUMBA-Kids.

Es ist ja allseits bekannt, dass man mit “Pauken und Trompeten” etwas Neues bekannt macht – diese zwei Instrumente waren zur Eröffnung des neuen Stadtteil- und Familienzentrum GIEBELHAUS nicht im Einsatz, wohl aber jede Menge Trommeln, Gitarren, Gesang- & Tanzeinlagen der Kita-Kinder und ZUMBA-Kids.

Es ist noch nicht lange her, da stand in der Mittenfeldstraße im Giebel noch eine alte Holzbaracke: das “Kinder- und Jugendhaus Giebel” hat Kindergenerationen kommen und gehen sehen. Inzwischen erfolgte der komplette und gestalterisch faszinierende Neubau: das “KJH” bekam Zuwachs um ein Bürgercafé, eine Kita die sich “Schwalbennest” nennt, der Bürgerverein Giebel-Bergheim eröffnete sein Büro im Haus, die Themengruppen der “Sozialen Stadt Giebel” tagen regelmäßig, die Räume fanden Belebung durch Angebote für musikalische Kurse wie Handwerk und für Familien.

Nun folgte der letzte Schritt: das “FaZ Giebel, das Stadtteil- und Familienzentrum im Giebelhaus” nahm im Sommer 2016 unter der Leitung von Claudia Jablonowski und einer großen Gruppe von Ehrenamtlichen seine Arbeit auf. Am Freitag, 21. Oktober 2016 fand die offizielle Eröffnungsfeier statt, zu der einige Weilimdorfer Bezirksbeiräte, Sieghard Kelle, Geschäftsführer der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH, die Kinder und ihre Erzieherinnen des Schwalbennest, Fritz Mutschler und sein Team vom Bürgerverein, Klaus Dettmer vom TSV Weilimdorf, Philipp Klein und Martina de la Rosa vom Stadtteilmanagement “Soziale Stadt Giebel”, Matthias Bertram vom Amt für Stadterneuerung – und last but not least Bezirksvorsteherin Ulrike Zich kamen – um Claudia Jablonowski einen guten Start zu wünschen.

“Es ist bereits das zweite Familienzentrum, das ich nun in Weilimdorf mit eröffnen darf!”, merkte Bezirkvorsteherin Ulrike Zich
an: das erste Familienzentrum ist im Pfaffenäcker zu finden. Statt Blumen gab es “dicke fette Gummibären” für Claudia Jablonowski – die brauche sie eher wenn es mal turbulent im neuen FaZ zugehen würde. Sieghard Kelle stellte fest, dass er in Giebel kaum mehr zum arbeiten, aber viel öfter zum Feiern käme: “Erst feiert man den Abriss des alten Jugendhauses, dann die Grundsteinlegung, das Richtfest, die Eröffnung des neuen Jugendhaus und nun selbige für das Familienzentrum!” Immerhin fände Claudia Jablonowski beste Startbedingungen vor: Mit Martin Kapler und seinem Team vom Jugendhaus wurde die Einrichtung bereits durch eine offene Atmosphäre geprägt, kulturell seien alle gesellschaftlichen Gruppen im Haus bereits vertreten, eine bessere Basis für eine erfolgreiche Arbeit könne man sich nicht wünschen.

Aufgelockert wurden die – durchaus aber sehr kurzen wie weiligen – Grußworte durch Gesangs-, Tanz- und Rythmuseinlagen der Kita-Kinder “Schwalbennest, den ZUMBA-Kids der SG Weilimdorf, die im FaZ montags immer probten, aber auch den aus der Sozialen Stadt heraus entstandenen Giebeler Trommelgruppe rund um Till Ohlhausen. Multikulturell war zum Abschluss auch das Buffett, das die Gäste vor die schwere Wahl stellte, was man zuerst, zuerst… ja und zuerst probieren sollte.

Weitere Infos gibt es auf der hauseigenen Webseite www.familienzentrum-giebel.de bzw. unter Telefon (0711) 55072489 zu den Bürozeiten am Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 13 Uhr.

Ähnliche Beiträge

Frohe Weihnachten 2020

Frohe Weihnachten!

(RED) Der Vorstand von WeilAktiv (Fachgruppe Aktionen) und die Redaktion von weilimdorf.de wünscht allen Leser*innen ein frohes, ruhiges wie besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen) Kreise der Liebsten.