hbi-logo-farbig2009_139

Klassischer Arbeitssieg für die Herren 1 der HBI Weilimdorf/Feuerbach

In einem Spiel, in dem der Sieg nie wirklich in Gefahr war, siegte die Hbi gegen die HSG Gablenberg-Gaisburg. In der ersten Halbzeit wirkten die Gäste oft überfordert, gegen die offensive Ausrichtung der Hbi taten sie sich äußerst schwer.

Dass es nur 13:11 stand lag vor allem am Unvermögen der Gastgeber, den Ball schnell über mehrere Stationen nach vorne zu tragen. Einfach Ballverluste und Fehlwürfe prägten das Angriffsspiel der Hbi. Auch die zweite Halbzeit wurde nur geringfügig besser. Die Gäste konnten nicht, und die Hbi stand sich oft selber im Weg. bis zum 26:24 verspielte die Hbi immer wieder kleiner Vorsprünge, dann jedoch konnte man auf 30:24 davon ziehen und damit war das Spiel entschieden. In den letzten paar Minuten betrieb Ga-Ga noch etwas Ergebniskosmetik, sodass die Hbi schlussendlich verdient jedoch ohne sich mit Ruhm zu bekleckern mit 31:27.

Es spielten: Carsten Witt, Andreas Wittig (2), Sören Naujoks (1), Rene Fritz (2), Jan Diller (5), Ralf Binder (4), Christoph Staiger (4/3), Nicolai Schmitt, Felix Klein, Max Wildemann (1), Joscha Solenthaler, Robin grob (4), Pepe Fritz (8)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.