polizei-bw

Körperverletzung und Beleidigung – Zeugen gesucht

Leichte Verletzungen erlitten zwei 20 und 33 Jahre alte Männer durch Schläge zweier Unbekannter am frühen Mittwochmorgen (06.06.2007) in der Solitudestraße. Die beiden Männer waren gegen 01.00 Uhr an der Haltestelle Rastatter Straße aus einem Stadtbahnzug der Linie U6 ausgestiegen. Schon in der Stadtbahn waren sie von den Unbekannten angesprochen und unter anderem offenbar wegen ihrer homosexuellen Veranlagung beleidigt worden. An der Haltestelle stiegen die Täter ebenfalls aus der Stadtbahn, beleidigten die beiden Männer weiter und schlugen schließlich in der Solitudestraße mit Fäusten auf sie ein. Durch die Schläge wurden die beiden Männer leicht verletzt. Anschließend flüchteten die Unbekannten. Die Unbekannten sind zwischen 16 und 18 Jahre alt. Einer der beiden ist stämmig und zirka 175 Zentimeter groß, der andere war dunkel gekleidet.

Zeugen, insbesondere ein zirka 40 Jahre alter Mann mit grau melierten Haaren, der ebenfalls in der Stadtbahn saß, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 8990-4400 beim Polizeirevier Weilimdorf zu melden.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.