hegels-schwester-kulturkreis

Kulturkreis: Hegels Schwester – auf den Spuren einer ungewöhnlichen Frau um 1800

Am Donnerstag 26. Januar 2012 um 20 Uhr wird in der Stadtteilbibliothek Weilimdorf, Löwen-Markt 1, wieder durch den Kulturkreis Weilimdorf ein kulturelles Highlight mit “Helges Schwester” bieten.

Dr. Alexandra Birkert, Germanistin und freie Historikerin, erzählt aus ihrem Buch über Christiane Luise Hegel (1773 – 1832), die völlig zu Unrecht hinter ihrem berühmten Bruder „verschwunden“ ist.

Hegels Schwester hat in revolutionären Zeiten Briefe zu einem Strafgefangenen auf dem Hohenasperg geschmuggelt, war Gouvernantin im Hause des Freiherrn von Berlichingen, verbrachte ein Jahr in der württembergischen Staatsirrenanstalt Zwiefalten und nahm sich schließlich wenige Wochen nach dem Tod ihres Bruders in Nagold das Leben. Hochbegabt, stand sie mit vielen berühmten Zeitgenossen in Kontakt.

Kosten Eintritt: 5 €

Das neue Vierteljahresprogramm des Kulturkreises Weilimdorf finden Sie www.kulturkreis-weilimdorf.de.

Ähnliche Beiträge

Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Die Hörnleshasa sind auch zum Fasching 2021 aktiv!

(RED/SP) Vielleicht hat es der eine oder andere Weilemer*in ja schon mitbekommen: die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V. hat ein neues Vereinsheim! Und den Fasching 2021 lassen sich die Narren auch