tsv-logo-2013_28

Landesliga Herren: TSV Weilimdorf – Spfr. Dorfmerkingen 0:2 (0:1)

Ein klarer Aufwärtstrend zu den letzten Spielen ist erkennbar, aber leider wurde man für die Leitungssteigerung nicht belohnt.

Nach nun nur 3 Punkten aus den letzten fünf Spielen wollten die Weilimdorfer endlich wieder ein gutes Spiel abliefern und die drei Punkte in Weilimdorf behalten. So trat die Mannschaft auch auf. Sie ging keinem Zweikampf aus dem Weg, erarbeite sich Raum und spielte schön nach vorne. So ergaben sich zwei gute Torchancen durch Emil Maier und Ajmal Hakimzade. Die Gäste aus Dorfmerkingen hatten eine gute Chance in der ersten halben Stunde und schon stand es 0:1. In der 28. Minute setzten sich die Gäste auf der Weilimdorfer Linken Seite ohne Gegenwehr durch, ein Flachpass in den Rückraum und ein schöner Schlenzer aus 20 Metern unhaltbar ins rechte Eck. Im Anschluss wurden die Gäste besser und holten sich mehr Bälle im Mittelfeld, aber ohne sich die klaren Torchancen zu erarbeiten.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Weilimdorfer wollten, sie kämpften und sie erarbeiteten sich Chancen, leider keine 100-Prozentigen. Ab der 60 Minute neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld und es kam zu keinen Strafraumszenen mehr. Auch das 0:2 aus Sicht der Weilimdorfer war keine Strafraumszene. Nach einem Befreiungsschlag kommt der Ball zu Daniel Nietzer, der mehr aus Verlegenheit aus knapp 35 Metern abzieht. Der Ball kullert auf dem unebenen Rasen immer weiter in Richtung Weilimdorfer Tor und passt am Ende ganz genau neben den Pfosten (75.). Bei diesem Endstand blieb es dann auch.

Diese Leistungssteigerung lässt hoffen. Jetzt hat man das aktuelle Führungsdrio in dieser Saison als Gegner gehabt und erwartet nun am nächsten Sonntag den TSV Köngen zu einem heißen Tanz in Weilimdorf.

In den letzten Spielen hatten wir mit den Schiedsrichtern etwas Pech, aber diese Woche geht ein Lob an das Schiedsrichtergespann Andreas Zürn, Mario Kuhn und Andreas Beck.

Tore:
0:1 (28.) Chrisovalantis Chalkidis
0:2 (75.) Daniel Nietzer

TSV Weilimdorf: Martin Bächler, Emil Maier, Meron Tsehaye, Maden Woldezion, Mihal Berberoglu, Güney Cömert, Carmine Pescione, Gökhan Kücükcolak (65. Deniz Can), Ajmal Hakimzade, Florian Sprenger, Aykut Can (65. Daniel Bosnjak)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.