einkaufsnacht-toskana

Lange Einkaufsnacht lockte Weilimdorfer – Aktionsgemeinschaft vom Ansturm überwältigt

Dass die erste “Lange Einkaufsnacht” in Weilimdorf so manchen Stubenhocker wie Einkaufsmuffel auf die Beine bringen würde – das haben die Organisatoren, die “Aktionsgemeinschaft Weilimdorf am Fuße der Solitude” einkalkuliert. Dass aber die Weilimdorfer den Ortskern beinahe in eine sprichwörtliche “Ölsardinenbüchse” verwandeln würden: damit hat niemand gerechnet.

Blieb es am frühen Abend in den Geschäften noch recht ruhig, nahm der Besucherverkehr ab etwa 18 Uhr erheblich zu. Zum offiziellen Beginn um 19 Uhr mit dem Start des Laternenumzug ab der Babywelt Weilimdorf in der Glemsgaustraße lag der Straßenverkehr zum ersten mal lahm: mehr als 200 Kinder und Eltern und zwei Polizisten vom Weilimdorfer Polizeiposten für die Absicherung des Zugweges hin zum Löwen-Markt, damit hatte niemand gerechnet. Und so stand der Verkehr auf der Glemsgau- und Solitudestraße still, bis alle wackelnden Lampenträger(innen) die Bühne am Löwen-Platz erreichten.

Hier begrüßten Marcus Mannsdörfer von der Aktionsgemeinschaft und Weilimdorfs Bezirksvorsteherin Ulrike Zich die zahlreichen Besucher der “Langen Einkaufsnacht”. Marcus Mannsdörfer bedankte sich für die unerwartet hohe Anzahl der Kinder zum Laternenumzug, Ulrike Zich war ebenso gebannt ob der Besuchermengen und gab die Stafette gleich an Albrecht Wanner vom BdS Weilimdorf für den weiteren Laternenumzug durch den Ort weiter. Zuvor wünschte Sie allen Besuchern eine aufregende Einkaufsnacht, die durch die Musikgruppen der Weilimdorfer Musikschule Eberhard mit allen Musikrichtungen in allen Mitgliedsgeschäften viel Unterhaltsames bot.

Auf dem Löwen-Platz heizte der Feuerspucker El Scorpion den Kindern und Eltern mit seiner Fackel- und Feuershow ein, am Ende konnten die Kinder gar selber unter seiner fachkundigen Anleitung sich im Feuerspucken üben (siehe Foto rechts).

In den Mitgliedsgeschäften der Aktionsgemeinschaft konnten die Kunden nach herzenslust shoppen – ein Herzenswunsch von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich, der erfüllt wurde. Denn nur durch die Annahme von Aktionen im Weilimdorfer Einzelhandel kann das Leben im Ortszentrum weitergehen:
– In der Babywelt Weilimdorf konnten die Kinder 2 Kasperle-Aufführungen verfolgen
– bei den Schöngeistern wurden neben Leckereien auf rabattierte Behandlungsgutscheine verteilt
– Irene Groß (Haare machen Leute) sorgte für glanzvolle Party- und Discofrisuren
– Friseur Werz bot Interessierten eine ausführliche Frisurencomputerberatung
– beim Juwelier Lenz glänzten nicht nur die Lichter sondern auch die Schmuckkreationen
– einen italienischen Genießerabend gab es bei Betten und Wäsche Mannsdörfer
– das neue Fotostudio Futterknecht bot besondere Fototermine
– eine Verschnauspause mit Prosecco & Canapes konnte man im Carpe Diem genießen
– Gaumenfreuden, Wein, Kunst & Musik gab es bei Optik Futterknecht
– Sportbekleidung zu Sonderpreisen gab es beim Sportshop Anton
– die neue Herbstmode 2010/11 gab es bei Pronto Moda Enza
– dekorative Lichtgestaltung konnte man im Studio Lamisse entdecken
– eine schwäbische Buchlesung mit Olaf Nägele gab es bei der Buchhandlung punctum
– leuchtende Momente hilt Optik Schill bereit
– eine komplette Maniküre zur Einkaufsnacht gab es bei Westsidenails für die Mütter während die Kinder Kürbisse schnitzen konnten.

Alles in allem ein sehr gelungener Abend, der nach einer Wiederholung ruft – die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Weilimdorf am Fuße der Solitude danken für die zahlreichen Besucher der “Langen Einkaufsnacht”!

_Fotos: Hans-Martin Goede und Silke Berger. Bilder per Klick vergrößerbar!

Ähnliche Beiträge