d1_hbi-obneckar_dez17_5549v2_insta

Männliche C2 mit erfolgreicher Bezirks-Quali

(red) Nachdem es für die auf HVW-Ebene gemeldeten Teams schon mit der Quali begonnen hat geht es seit letzter Woche auch auf Bezirksebene los.

Als erstes war die männliche C2 Jugend der Hbi an der Reihe die am Samstag, den 09.06.2018, in der Stegwiesenhalle in Remshalden-Geraldstetten um die Kreisligaeinteilung spielte. Mit am Start war die C2 des Gastgebers SV Remshalden und ebenso die C2 des TSV Alfdorf/Lorch. Dazu kamen noch die C1 Teams der HSG Winterbach/Weiler und des TSV Rudersberg.

Den Auftakt um 12:00 Uhr spielten die Gastgeber gegen Alfdorf/Lorch 4:4 unentschieden. Im Anschluss das erste Spiel der Nordstuttgarter gegen den TSV Rudersberg. Der TSV ging in der ersten Minute mit 1:0 in Führung danach kam der Hbi Express ins Rollen. In der 10 Minute hatte die Jungs um das Trainergespann Marc H’lawatschek und Florent Stephan eine 1:7 Führung herausgespielt ehe Rudersberg der Anschlusstreffer zum 2:7 gelang. Danach gelang Rudersberg nichts mehr und die Hbi siegte am Ende mit 2:15. Erfreulich die überaus faire Spielweise mit nur einer Zeitstrafe und das sich auf Seiten der Hbi fast jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Danach gewann Remshalden mit 5:3 gegen Winterbach/Weiler und Alfdorf/Lorch mit 14:4 fast ebenso deutlich wie die Hbi gegen Rudersberg.

Das zweite Spiel für die Jungs aus Weilimdorf/Feuerbach ging los wie das erste Spiel. In der 10. Minute führten sie mit 7:1. Es ging weiter mit schnellen Spiel und am Ende stand ein souveräner 12:3 Sieg in einem wieder sehr fairen Spiel auf der Anzeigetafel.

Bevor die Nordstuttgarter zum nächsten Spiel auf die Platte mussten spielten der TSV Rudersberg 3:12 gegen den SV Remshalden 2. Im Anschluss dann das Spiel gegen Alfdorf/Lorch. Langsam machten sich die hohen Temperaturen bemerkbar und der TSV schien auch einer der stärkeren Teams in der Quali zu sein. Trotzdem legten die Jungs der Hbi wieder konsequent los. Nicht mehr ganz so druckvoll wie in den ersten beiden Spielen aber in der 11. Minute stand es trotzdem 5:0. Danach passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel so dass die Hbi am Ende mit 6:2 gewann.

Winterbach/Weiler gewann im Anschluss mit 11:5 gegen Rudersberg bevor die Hbi in ihrem letzten Spiel nochmal alles geben musste um den ersten Platz in der Quali zu behalten.
Dass die Nordstuttgarter Jungs genau dies vorhatten zeigten sie vom Start weg und nach 10 Minuten war ein scheinbar beruhigender 5:0 Vorsprung herausgespielt. Allerdings musste die Hbi jetzt dem schnellen Spiel und den hohen Temperaturen Tribut zollen. Kein Abschluss ging mehr ins Tor und Remshalden konnte bis eine Minute vor Schluss auf 5:4 verkürzen. Jetzt mobilisierten die Jungs um die Trainer Marc und Florent nochmal alle Kräfte. Selbst die einzige Zeitstrafe in der Quali für die Hbi kurz vor Schluss änderte am Resultat nichts mehr und die Hbi steht am Ende Verlustpunktfrei mit vier Siegen in der Tabelle. Das letzte Spiel des Tages gewann Alfdorf/Lorch knapp mit 11:9 gegen Winterbach/Weiler.

Für die Hbi Weilimdorf spielten:
Alexander Mache, Anton Paffe (8), Diego Eppler, Philipp Blatt (1), Elia Stephan (4), Alexander Krenkel (4), Benjamin Seeber (1), Manuel Robin Marz (2), Tico Schultheis, Noah Knauer (6), Richard Marschke (13/2)
Auf der Bank: Marc H’lawatschek, Florent Stephan

Bezirks-Quali zur Kreisliga – Männliche C2-Jugend Staffel 6
Tabelle Bezirksqualifikation Staffel 6 zur Kreisliga

Platz Mannschaft Spiele Sieg Unentschieden Niederlage Tore Punkte
1. Hbi Weilimdorf/Feuerbach 2 4 4 0 0 38:11 8:0
2. SV Remshalden 2 4 2 1 1 25:15 5:3
3. TSV Alfdorf/Lorch 2 4 2 1 1 31:23 5:3
4. HSG Winterbach/Weiler 4 1 0 3 26:33 2:6
5. TSV Rudersberg 4 0 0 4 14:52 0:8

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.