presse-19-0001

Ministrantensonntag – Wechsel der Leitung

Mit 9 neuen Mini’s die 50er Marke geknackt

Mit 9 neuen Mini’s die 50er Marke geknackt

Draußen hatte am Sonntag der Herbst begonnen. Nieselregen und Laub künden von der neuen Jahreszeit. Doch drinnen in der Kirche stellte sich eine freundliche Atmosphäre ein. In einer großen Schar zogen die Ministranten mit Kreuz und Fahne in die Kirche ein und füllten den Altarraum. Schon vom ersten Lied an übernahm die Salvi-Band die musikalische Gestaltung. Unterstützt von ePiano, Trommel, Gitarre und Geige erfreuten die 8 SängerInnen mit ihren Liedern und regten zum Mitsingen an. Der Auftritt der Band begeistere die Besucher.

Doch im Mittelpunkt standen an diesem Tag die Ministranten. „Es ist eine wahre Pracht, so viele junge Menschen, die zu uns gehören möchten.“, stellte Pater Konrad entzückt fest. Nach ihrer Erstkommunion haben sich 9 Kinder auf den Ministrantendienst vorbereitet. Heute standen sie im Mittelpunkt. Als Symbol für die Aufnahme haben ihre Gruppenleiter das Symbol des Baumes gewählt. Er ist verwurzelt, steht aufrecht und bringt Früchte hervor. In dem Gottesdienst traten die Neuen mutig vor die Gemeinde, trugen Fürbitten vor und legten das Versprechen ab, ihre Aufgaben im Gottesdienst und im Leben gewissenhaft und nach besten Kräften zu erfüllen. Hierfür bedankte sich Pater Konrad im Namen der ganzen Gemeinde und nahm sie mit Handschlag in die Gemeinschaft auf. Als Dank erhielten sie ein Kreuz, dass sie über dem Gewand tragen, einen Ausweis sowie einen Bronzeengel. Für jedes Kind wurde ein Blatt mit dem Namen des Kindes an dem Baum angebracht.

Nach den Sommerferien stehen immer auch Verabschiedungen an. Für ihre Weiterbildung wechseln zwei Jugendliche in andere Orte. Für ihre Dienste dankte ihnen Pater Konrad. Über 50 Ministranten unterstützen inzwischen in Salvator die Gottesdienste und treffen sich regelmäßig zu ihren Monatsaktionen und Gruppenstunden. Ein großes Lob erhielten auch die „Größeren“. Mit ihrem Engagement leisten sie vieles für die Gemeinschaft.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Ministranten im Gemeindehaus. Alle Minis über 12 Jahren hatten eine verantwortungsvolle Aufgabe zu erfüllen. Sie wählten ihre neue Leitung: Christian Obst als Oberministrant sowie Anja Schimanko als Stellvertreterin. Mit einem gemeinsamen Mittagessen und verschiedenen Gruppenspielen klang der Ministrantentag von Salvator dann am Nachmittag noch angenehm aus.

Ähnliche Beiträge

Sanierung der Gerlinger Straße. Foto: Andreas Rometsch

Sanierung der Gerlinger Straße gestartet

(RED) In den frühen Morgenstunden wurde heute am 6. April die Gerlinger Straße zwischen der Rappachstraße und Hausenring zwecks Sanierung in beide Richtungen gesperrt.