img_2257-raumfahrt

Mit dem Haus der Familie auf Expedition ins Sonnensystem

(RED) Nach Haus der Familie in Zusammenarbeit mit der Vector Informatik GmbH das nächste Ferienspektakel bei den 60 teilnehmenden Kindern bestens an: die unendlichen Weiten unseres Sonnensystems wurden entdeckt!

An den fünf Tagen, die bereits morgens um 08 Uhr starteten, wurden die Kinder zu Astronauten und erforschten alles rund um das Thema Weltraum, die Galaxien und Sonnensysteme, bzw. was es zu entdecken gab. “Unsere Sommerfreizeiten sind mit Inklusion geplant – und diesmal haben wir auch drei Kinder mit Behinderung dabei. Von der Lebenshilfe bekamen wir dafür auch zwei Betreuer zur Seite gestellt”, so Amelie Schmidtberg von der Fachbereichsleitung des Haus der Familie in Stuttgart. “Wir hatten eher Probleme mit den größeren Kindern, diese für das Thema Weltraum zu begeistern”, erzählt Freizeitleiter Maurizio Petrocca, “aber das dauerte nur kurz und dann waren sie voll dabei!”, schmunzelt er mit Blick auf die durch die Gänge tobenden Kinder.

“Astronautennahrung” zum Mittagessen__

Und so entdeckten die Kinder im Laufe der Woche täglich zwei neue Planeten, lernten am letzten Morgen auch noch die NASA kennen, mittags gab es in der Kantine natürlich frisch gekochte “Astronautennahrung”: “Die grünen Erbsen in der Sahnesoße für die Spaghetti hätten wir vorher allerdings einigen Kindern irgendwie besser verkaufen müssen”, grinste Petrocca. Täglich wurde fleissig gebastelt, galt es doch alle Planeten für ein eigenes Universum in Form und Farbe zu bringen, Raumfahrtzeuge wie Ufos mussten entwickelt werden – die unvermeidlichen Außerirdischen durften natürlich auch nicht vergessen werden.

_Besuch des Planetarium Stuttgart

Highlight der Woche war am Donnerstag der Ausflug in das Stuttgarter Planetarium: “Hier lernten die Kinder das 1×1 des Universum kennen!”, weiss Petrocca zu erzählen, der die Rasselbande in vier Gruppen je 15 Kinder mit sieben weiteren pädagogisch ausgebildeten bzw. sich in Ausbildung befindlichen Kollegen stets im Griff behielt. Als Abschluss gab es am Freitag für die Kinder einen “Planeten-Parcours” mit diversen Aufgaben zu absolvieren, sei es das Zielwerfen mit Dosen auf Exoplaneten, Umkegeln von Außerirdischen oder auch ein “Planeten-Rätselbingo” rund um die Raumfahrt. “Was sie jetzt in diesem Moment noch nicht wissen, ist dass wir kurz bevor die Eltern kommen, eine Weltraum-Schlacht mit Wasserbomben durchführen”, schmunzeln Schmidtberg und Petrocca. Also eigentlich ein recht irdisches Abschlussspektakel!

Ähnliche Beiträge

Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Die Hörnleshasa sind auch zum Fasching 2021 aktiv!

(RED/SP) Vielleicht hat es der eine oder andere Weilemer*in ja schon mitbekommen: die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V. hat ein neues Vereinsheim! Und den Fasching 2021 lassen sich die Narren auch